1046061

Screenshots mit dem iPhone erstellen

17.02.2017 | 17:30 Uhr |

Manchmal möchte man den Bildschirminhalt auf dem iPhone für sich selbst oder andere dokumentieren. So geht's.

Um den Inhalt des iPhone-Bildschirms abzufotografieren, also einen Screenshot aufzunehmen, benötigt man keine weitere Digitalkamera. Ebenso wenig muss man das Smartphone dazu auf den nächsten Kopierer oder Scanner legen, um ein Bildschirmfoto zu erstellen.

Screenshot mit iPhone erstellen

Mit den Bordmitteln von iOS fertigt man den Screenshot ganz einfach an, indem man gleichzeitig die Home-Button und den Ein/Aus-Schalter drückt. Das ist der ganze Trick. Der Bildschirm wird kurz weiß, es ertönt ein Geräusch wie von einem Kameraverschluss – wir haben es hier also mit einem akustischen Skeuomorphismus zu tun. Das Bild des Bildschirms landet dann in der Fotos-App des iPhone und zwar nicht nur in der auch Kamera-Rolle genannten Sammlung aller Fotos, sondern auch in dem für Screenshots auf iPhone, iPad, Apple Watch und Mac vorgesehenen intelligenten Album "Bildschirmfotos".

Die Ein/Aus-Taste finden Sie am iPhone ab der Modellgeneration 6 oben am rechten Rand des Gehäuses, zuvor (bis einschließlich iPhone 5S und auch im iPhone SE) war der Schalter oben angebracht. Die Home-Taste indes ist der einzige Knopf auf der Vorderseite des iPhones. Es empfiehlt sich, zunächst den Ein/Aus-Schalter zu drücken und dann auf die Home-Taste zu gehen, denn ein etwas längerer Druck auf diese aktiviert Siri – Sie laufen also Gefahr, mit dem Sprachassistenten verbunden zu werden, wenn sie nicht schnell genug auch den Ein/Aus-Schalter betätigen.

Screenshot mit iPad erstellen

Auf dem iPad erstellen Sie Screenshots in der gleichen Weise, der Ein/Aus-Schalter ist auch bei den neuen Modellen der iPad-Pro-Reihe weiterhin oben angebracht. Die Bilder zeigen das gleiche Verhalten und landen im Ordner "Aufnahmen" der Foto-App.

Screenshot mit der Apple Watch erstellen

Als Nutzer der Apple Watch mögen Ihnen dort einige Fotos von Zifferblättern oder dem Sperrbildschirm aufgefallen sein, die Sie nicht absichtlich aufgenommen haben. Beim Anziehen der Apple Watch kann es passieren, dass man gleichzeitig auf die digitale Krone und den Ein/Aus-Knopf der Uhr kommt - genau so entstehen die Screenshots.

Bildschirmaufnahmen von iPhone, iPad, iPod und Apple Watch haben übrigens eine Gemeinsamkeit, die sie stark von denen auf dem Mac unterscheidet : Es gilt der Grundsatz "ganz oder gar nicht" – nur der gesamte Screen lässt sich ablichten und keine Ausschnitte daraus. Ebenso wenig lässt sich das Format der Bilder wählen, iOS speichert sie stets als PNG ab.

Screenshots vom iPhone, iPad auf den Mac übertragen

Ist der Mac aus einer neueren Generation, kann man Airdrop bemühen, die drahtlose Technologie überträgt die Fotos bzw. Screenshots in einen der Finder-Ordner auf dem Mac. Ab da aus kann man sie bearbeiten, verschicken oder archivieren. Ohne Airdrop wird jedoch die Sache etwas mühseliger: Klar, Mail oder iMessage würden auch tun, nun verlangt diese Methode einen zusätzlichen Verwaltungsaufwand. Leichter und schneller geht es, wenn man das iPhone oder iPad an den Mac anschließt und Vorschau startet. Über die Menüleiste "Ablage" wählt man "Von iPhone/iPad importieren". Das Dialogfenster erlaubt das Speichern in unterschiedlichen Ordnern, das gleichzeitige Löschen vom iPhone, die Listenansicht erlaubt zudem eine detaillierte Ansicht in die technischen Daten wie Blende, ISO, Standort etc. 

Screenshot am iPhone per App

Im iTunes-Store finden sich natürlich auch diverse Apps, mit denen Sie Bildschirmfotos anfertigen können. Diese bieten dann beispielsweise automatische Skalierung auf verschiedene Device-Größen an, so dass sie immer perfekt aussehen, egal ob auf einem iPhone 4, iPhone 6 oder iPhone 7. In den meisten Fällen dürfte aber unser Tatenkombinations-Tipp (Home-Button und den Ein/Aus-Schalter gleichzeitig gedrückt halten) für die meisten Einsatzzwecke ausreichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1046061