2260779

Studentische Botschafter twittern für Apple Music

20.03.2017 | 10:13 Uhr |

Wenn klassische Werbung immer weniger funktioniert, muss man Evangelisten einspannen: Apple legt in UK ein Programm auf.

Apple beschäftigt sich in Großbritannien mit Influencer Marketing und hat diverse Studenten mit einer nennenswerten Anzahl von Followern bei Twitter dafür engagiert, ihre Kommilitonen zum Ausprobieren von Apple Music zu bewegen. Die Influencer bekommen dafür eine Verlängerung ihrer kostenlosen Probezeit für den Streamingdienst und unter Umständen weitere Vergünstigungen, wie den freien Eintritt zum nächsten iTunes-Festival in London. Jeder Apple-Music-Evangelist muss im Zeitraum seines Engagements mindestens dreimal über den Dienst tweeten, anhand individualisierter Affilate-Links kann Apple feststellen, wie viele neue Abonnenten einzelne Botschafter dem Dienst zugeführt haben. Ob Apple das Programm auch auf andere Demographien und Länder ausweitet, ist derzeit völlig ungewiss.

Die Mund-zu-Mund-Propaganda hat indes bei Apple Tradition, schon Ende der siebziger / Anfang der achtziger Jahre erfand Apple den "Technology Evangelist", der die frohe Botschaft aus Cupertino weiter tragen sollte. Als erster Chief Evangelist firmierte bei Apple Guy Kawasaki, der unter anderem für die Vermarktung des Mac verantwortlich war.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2260779