905568

BTV Pro 5.4

02.04.2003 | 00:00 Uhr |

Filmarbeit

Wer eine kostengünstige Videoschnittlösung für eine ältere Version des Mac-OS sucht, könnte bei der Firma Bensoftware fündig werden. Die mit BTV Pro eine einfache Möglichkeit zur Bearbeitung von Videomaterial bietet. Das Programm kann Videosignale über Video- und TV-Karten, USB und Firewire importieren. Eine DV-Gerätesteuerung ist allerdings nur über den Firewire-Anschluss möglich, das Programm ist hier bei auf Quicktime 5 und verschiedene Applescripts angewiesen. In der aktuellen Version versteht es sich nun auf den Umgang mit Videodateien, die auch die Größe von 2 GB übersteigen. Auf Wunsch lassen sich die Filme in mehrere 2 GB große Stücke aufteilen. BTV Pro übernimmt dabei die Aufteilung mit einer eigenen Logik selbst. Der Anwender kann vor dem Capturen das digitale Videomaterial betrachten und eine Schnittliste aus den gesetzten In- und Out-Punkten erstellen und diese dann per Stapel einlesen. In entsprechenden Voreinstellungen kann man die Bildrate auf Wunsch verändern. Öffnet man Material von der Festplatte bekommt man über das Tool "Folder Viewer" einen Überblick über das in einem Ordner enthaltene Material in Piktogrammansicht. Das Filmprojekt lässt sich anschließend scheiden, vertonen oder mit Animationen erweitern. Damit das eigene Projekt nicht beim Arbeiten durch einen möglichen Absturz des Rechners gefährdet wird, führt BTV Pro automatisch eine Sicherung in bestimmten Intervallen durch. Der fertige Film lässt sich im Anschluss als DV-Signal über den Firewire-Anschluss ausgeben.

Downloadgröße:

1,1 mb

Download:

url link http://www.bensoftware.com/btvprox.sit BTV Pro 5.4 _blank

0 Kommentare zu diesem Artikel
905568