1034643 Beta-Version, die jetzt auch Macs virtualisiert

Macs virtualisieren mit Virtual Box Beta 3.2

04.05.2010 | 12:06 Uhr |

Virtualisierer von Oracle, der jetzt auch Mac-Systeme nutzen kann

Virtual Box
Vergrößern Virtual Box
© 2015

Die Virtualisierungssoftware Virtual Box gehört mit der Übernahme von Sun jetzt zu Oracle und ist in einer neuen Beta-Version zu haben. Virtual Box ist für Windows, Mac und Linux/Unix verfügbar und ermöglicht die Nutzung von anderen Betriebssystemen als virtuelles System. Die interessanteste Neuerung: Die neue Beta kann erstmals auch Mac-OS X als virtuelles Betriebssystem installieren. Die Einschränkungen sind jedoch recht immens und machen eine sinnvolle Nutzung kaum möglich: Nur auf einem Rechner mit Apple-Hardware lässt sich ein virtuelles System anlegen. Auch unter Bootcamp scheiterte eine Test-Installation, da die Installations-DVD nicht erkannt wurde. Zudem ist die Nutzung in einer virtuellen Maschine durch Apples Nutzerbedingungen verboten: Nur die Server-Versionen von Mac-OS X sind in einer virtuellen Umgebung erlaubt. Bisher sind laut Oracle auch einige Einschränkungen zu spüren, so lastet die virtuelle Umgebung die CPU den Gastrechners zu hundert Prozent aus.

Systemanforderungen Mac-OS X 10.5 Hersteller Oracle Preis Freeware

Downloadgröße:

69 MB

Download:

url link http://download.virtualbox.org/virtualbox/3.2.0_BETA1/ Virtual Box _blank

0 Kommentare zu diesem Artikel
1034643