908394

Default Folder X 1.0.2

09.04.2002 | 00:00 Uhr |

Neue Funktionen im Dateiauswahlfenster

Ein alter Bekannter aus der Welt von Mac-OS 7 bis 9 hat es nun auch auf Apples neues Betriebssystem geschafft: Default Folder. Die X-Variante in der Version 1.0.2 klinkt sich in die Dateiauswahlfenster ein und erweitert sie um zahlreiche neue Funktionen. So gibt es eine zusätzliche Palette am rechten Rand der Dateiauswahl, über die man die zuletzt besuchten Ordner, die Favoriten, die aktuell im Finder geöffneten Fenster sowie Volumes direkt aufruft. Zudem gibt es ein Popup-Menü mit der Möglichkeit, Ordner oder Dateien im Finder zu zeigen, umzubenennen, zu löschen oder Infor-mationen über sie aufzurufen. Hier ändert man auch die Type- und Creator-Kennung einer Datei oder macht sie unsichtbar. Zudem gibt es mit Default Folder ein Pop-Up-Menü, das wie unter Clas-sic den kompletten Pfad bis zum aktuellen Verzeichnis anzeigt. Bislang funktioniert dies alles nur mit Carbon-Programmen, zum Beispiel Microsoft Office v. X. oder Adobe Photoshop 7.0, die nächste Version soll aber auch Cocoa-Applikationen unterstützen.
INFO Systemanforderungen: Power-PC-Prozessor, ab Mac-OS X 10.1, Hersteller: St. Clair Soft-ware, Preis: Shareware US$ 34,95

Downloadgröße:

1,5 MB

Download:

url link ftp://ftp.stclairsoft.com/DefaultFolderX-1.1.dmg.bin Default Folder X 1.0.2 _blank

0 Kommentare zu diesem Artikel
908394