978409 Erstellt MPEG2-Dateien und Film-DVDs

Film-DVDs erstellen mit Movie Converter Studio 1.5

23.04.2009 | 11:44 Uhr |

Erstellt aus Videodateien MPEG2-Dateien und Film-DVDs.

Movie Converter
Vergrößern Movie Converter
© 2015

Für das Erstellen einer Video-DVD benötigt man MPEG2-Dateien, die der Movie Converter mit Hilfe von ffmpeg und mpeg2enc erstellt. Eine Besonderheit des recht funktionsreichen Konverters ist die einfache Vorgabe des Aspect-Ratio. Man kann vor der Erstellung einer Datei vorgeben, welches Seitenverhältnis der fertige Film erhalten soll, eine Umwandlung in die Formate 16:9 und 4:3 ist möglich. Hat man einen Film im Format NTSC kann man ihn mit Movie Converter in das Format PAL umwandeln. Erst nach der Registrierung bietet die Shareware Funktionen wie eine Batch-Funktion und eine Schnittfunktion. Letztere greift bei der Vorschaufunktion auf Quicktime zu, nicht von Quicktime unterstützte Videoformate wie MPEG2 muss man ohne Vorschau schneiden. Video- und Audio-Filter gehören ebenfalls zum Repertoire. Mit SuntaicHD gibt es ein kostenloss nutzbares Modul für das Konvertieren von AVCHD-Videos in Quicktimeformate. Die neue Version bekam unter anderem einen neuen Batch-Modus und einen schnelleren Konvertierungsmodus für AVCHD.

Systemanforderungen ab Mac-OS X 10.4 Hersteller Movieconverter, Preis Euro 15 (75 Euro für kommerzielle Nutzung)

Downloadgröße:

6,2 MB

Download:

url link http://flores.jibee.org/MovieConverter.zip Movie Converter _blank

0 Kommentare zu diesem Artikel
978409