1989629 OS X 10.10 Developer Preview 7

Feinschliff für die Yosemite-Oberfläche

03.09.2014 | 13:17 Uhr |

Mit der siebten Developer Preview von Yosemite arbeitet Apple weiter am neuen Dark Mode und an anderen Details der Oberfläche. Außerdem wird das Apple-Menü schlanker.

Apple hält am gewohnten im Zeitplan fest und stellt wieder pünktlich zwei Wochen nach der letzten Version von Yosemite die Developer Preview 7 für Entwickler zum Download bereit. Sie trägt die Build-Nummer 14A343f (die DP6 hatte 14A329f). Viele neue Funktionen gibt es nicht, sondern vor allem kleinere Anpassungen an der Oberfläche. Die Suche nach Software-Updates über den Befehl im Apple-Menü entfällt, aber die verfügbaren Updates werden ja ohnehin im App Store beschrieben und geladen. Auch der Eintrag für die Dock-Einstellungen ist aus dem Menü geflogen. Aktiviert man den Dark Mode, passt sich nun außer Menüs und Dock auch das Spotlight-Fenster an. Der Dark Mode erhält eine etwas leichtere Schrift, um die Lesbarkeit zu verbessern. Nach Time Machine und Dashboard erhält nun auch der Bildschirm zum Zurücksetzen der Dokumentversion in Apps einen durchscheinenden Hintergrund. Außerdem gibt es in den Systemeinstellungen neue Icons für Sprache & Region und Startvolume. Im Einstellungsmodul Erweiterungen hat Apple jetzt die meisten Einträge lokalisiert. Passend zur Yosemite DP7 hat Apple auch eine aktualisierte Preview von OS X Server 4 bereitgestellt.

Autor: Rainer Franke

0 Kommentare zu diesem Artikel
1989629