1040219 Kann gelöschte Daten wiederherstellen

Daten wiederherstellen mit Disk Drill 1.1

11.03.2011 | 11:58 Uhr |

Kostenpflichtiges Tool für das Wiederherstellen gelöschter Daten, das als funktionseingeschränkte Freeware-Version zu haben ist.

Wie Data Rescue oder andere Datenretter kann Disk Drill eine Festplatte nach gelöschten Dateien durchsuchen. Man wählt eine Festplatte oder Speicherkarte aus und das Tool durchsucht diese nach gelöschten Dateien. In einem ersten Test zeigte das Tool gute Ergebnisse bei der Suche, die Analyse einer Festplatte kann aber sehr lange dauern. Bei Medien mit den Windows-Dateisystemen FAT- und NTFS kann die Software auch direkt nach gelöschten Dateien suchen. Die Besonderheit der Software: Für Mac-OS X bietet das Tool einen Spezialmodus namens Recovery Vault. Löscht man mit dem Papierkorb Daten, kann man diese bei aktivem Recovery Vault gezielt wieder herstellen. Ein Hintergrunddienst überwacht dazu alle Löschvorgänge und merkt sich Dateiinformationen und Speicherort der gelöschten Dateien. Da diese Dateien aber vom Dateisystem überschrieben werden können, ist die zuverlässige Wiederherstellung nur kurzzeitig möglich. Beim ersten Aktivieren analysiert der Dienste die komplette Partition, was einige Zeit dauern kann. Das Programm konnte in der Betaphase kostenlos genutzt werden, ab sofort ist es als funktionseingeschränkte Freeware-Edition und als kostenpflichtige Version ab 89 US-Dollar zu haben. Die Freeware-Version bietet die Recovery Vault-Funktion, prüft den SMART-Status einer Festplatte und kann die interne Festplatte als Diskimage sichern.

Systemanforderungen Mac-OS X 10.5 Hersteller Clever Files Preis var

Downloadgröße:

20 MB

Download:

Disk Drill

0 Kommentare zu diesem Artikel
1040219