Komfortablere Bootcamp-Nutzung

Bootcamp komfortabler nutzen mit Boot Runner 1.0

25.10.2012 | 11:54 Uhr | Stephan Wiesend

Das Tool installiert einen alternativen Anmeldebildschirm, über den man bequem eine Bootcamp-Partition auswählen kann.

Die Software Boot Runner ist vor allem für Firmen oder Schulen gedacht, die Macs mit Bootcamp-Installation bereitstellen. Die herkömmliche Auswahl einer Bootcamp-Installation erfolgt über die Systemeinstellung Startvolume oder das Drücken der Wahltaste beim Bootvorgang. Die zehn Dollar teure Software vereinfacht dies, indem sich mit ihrer Hilfe ein neuer Anmeldebildschirm anlegen lässt, der neben OS X auch die anderen Betriebssysteme auflistet. Zusätzlich kann man ein eigenes Hintergrundbild festlegen und einen Lauftext (etwa mit Firmennamen) ergänzen. Darüber hinaus ist es möglich, Namen und Beschreibung der Systeme zu ergänzen, etwa wenn mehrere Windows-Systeme zur Verfügung stehen sollen. Praktisch ist ein zusätzliches Menüleisten-Tool, das in der Menüleiste von OS X erscheint. Über diese Anwendung, die an die Freeware Bootchamp erinnert, kann man bequem Bootcamp auswählen und in dieses System booten. Über die Voreinstellungen des Tools lässt sich zudem eine Partition verbergen, die nicht für alle Nutzer zugänglich sein soll. Die automatische Anmeldung muss jedoch deaktiviert sein, damit das Programm funktioniert. Für eine zuverlässige Absicherung des Systems, etwa bei einer Kioskanwendung, sollte man noch ein Firmware-Passwort festlegen. Ein weiterer Vorteil des Tools: Ist dieser Anmeldeschirm aktiv, ist ein Zugriff per Fernsteuerungssoftware möglich. Eine Einzellizenz der englischsprachigen Software kostet 10 US-Dollar, Firmenlizenzen für 50 Nutzer sind ab 350 US-Dollar verfügbar. Schulen und Universitäten zahlen ab 300 US-Dollar. Vom selben Hersteller stammt auch die Bootcamp-Software Winclone.
Fazit: Firmen und Universitäten können mit Boot Runner Bootcamp komfortabler zur Verfügung stellen. Das einfache Wechseln von OS X zu einer Bootcamp-Installation ist allerdings auch mit der Freeware Boot Camp möglich.


1613891