1562069 Kopfrechnen trainieren

Kopfrechnen trainieren mit Mathemagics 1.0.2

27.08.2012 | 14:52 Uhr |

Stellt sechzig Tricks für schnelles Kopfrechnen vor, ist allerdings englischsprachig und richtet sich eher an amerikanische Schüler.

Das im Alltag immer wieder nützliche Kopfrechnen ist Übungssache und kann wie eine Fremdsprache über kurz oder lang einrosten. Das auch für iPhone und iPad verfügbare Mathemagics schafft hier Abhilfe. Ziel der Übungen ist das schnelle Multiplizieren und Addieren großer Zahlen ohne Taschenrechner. Es richtet sich vor allem an US-Schüler, ist aber mit einigen Englischkenntnissen auch für deutsche Nutzer interessant.

Insgesamt sechzig Übungen für das Kopfrechnen bietet die App, die etwa erklärt, wie man jede Zahl mit 9, 25 oder 99 multipliziert oder Quersummen für das Prüfen einer Berechnung nutzt. Schritt für Schritt erläutert das Tool die einzelnen Übungen in Textform, später kann man die Rechenbeispiele in einem Quizmodus prüfen. Ein hilfreicher Trick bei der Addition wäre etwa, dass man „398 + 485“ durch das einfachere „400 + 485“ ersetzt und vom Ergebnis "2" abzieht. Vor dem Start des Quizmodus kann man bestimmte Lektionen aus einer Liste auswählen, alle Aufgaben aktivieren oder einen Zufallsmodus nutzen. Die Ergebnisse erfasst das Tool später als Statistik, bei guten Ergebnissen erhält man eine Auszeichnung. Durch die englischsprachige Oberfläche ist es für deutsche Schüler nur begrenzt geeignet, lernen diese doch das Kopfrechnen in der fünften und sechsten Jahrgangsstufe, in der ausreichende Englischkenntnisse noch nicht vorausgesetzt werden können. Außerdem ist es nicht auf den deutschen Lehrplan abgestimmt, einige der Methoden sind unterschiedlich.
Fazit: Mathemagics eignet sich gut, wenn man sein Kopfrechnen verbessern will, für deutsche Schüler ist es leider weniger geeignet.


0 Kommentare zu diesem Artikel
1562069