13.08.2012, 13:23

Stephan Wiesend

Kostenloser RAW-Konverter

RAW-Bilder entwickeln mit Photivo 2012-05-21

Open-Source-RAW-Konverter, der viele Funktionen mitbringt, jedoch sehr viel Vorwissen voraussetzt und eine mäßige Performance bietet.
An RAW-Konvertern, mit denen man die Rohdaten einer Digitalkamera bearbeitet, herrscht auf dem Mac kein Mangel. Neben Lightroom und Aperture gelingt etwa auch iPhoto die Umwandlung und Bearbeitung dieses Bildformats. Interessant ist Photivo vor allem durch seinen großen Funktionsumfang. So nutzt das Tool viele Open-Source-Technologien und unterstützt dank des Projekts dcraw die wichtigsten RAW-Formate. Gedacht ist das Programm zum Beispiel als Ergänzung zu Gimp, eine Mac-Version ist ebenfalls erhältlich, wobei diese auf einem etwas älteren Stand als die Linux- und Windows-Versionen ist. Die Oberfläche des Tools erinnert an gängige RAW-Konverter, über eine Seitenleiste wählt man die gewünschten Bildbearbeitungsfunktionen aus, über die Voreinstellungen kann man etwa eine deutschsprachige Oberfläche aktivieren. Beeindruckend finden wir die verfügbaren Funktionen. Fotos lassen sich etwa im Lab-Modus bearbeiten, intern arbeitet das Tool mit 16 Bit. Photivo hilft beim Entfernen chromatischer Aberrationen, zudem stehen fünf Entrausch-Filter und sechs Schärfe-Filter zur Verwendung bereit. Split-Toning, Demosaicing, Perspektivenkorrektur und Defish-Filter sind ebenfalls vorhanden. Bei der Korrektur von Objektivfehlern greift Photivo sogar auf eine Datenbank des Projekts Lensfun zurück. Effekte wie HDR-Simulation und künstliches Filmkorn beherrscht der Konverter auch, Schwarzweiß-Bilder lassen sich erstellen und Tilt-Shift-Effekte anwenden. Allerdings setzen die Filter viel Vorwissen voraus, trotz Hilfstexten und einiger Tutorials auf der Homepage ist das Tool für Einsteiger zu kompliziert. So überfordert etwa die Wahl zwischen fünf nicht dokumentierten Denoise-Filtern möglicherweise auch manch erfahrenen Bildbearbeiter. Negativ fällt eine sehr hohe Systemanforderung auf, wobei sowohl CPU-Last als auch Arbeitsspeicherbedarf sehr hoch sind. Standardmäßig lädt die Software Fotos deshalb mit 25 Prozent Größe, bei Originalgröße muss man bei jeder Bearbeitung längere Arbeitspausen einrechnen. Nach dem Bearbeiten lässt sich das Foto aber in Originalgröße laden. Trotzdem ist das Ausprobieren von Effekten oder Einstellungen zeitaufwendig, so verursacht bei unserem Test-rechner, einem Mac Mini, schon jede Helligkeitsänderung längere Wartepausen. Auf eine Vorschaufunktion der Effekte muss man verzichten.
Empfehlung: Für erfahrene Anwender ist Photivo ein interessantes Werkzeug, beim Einsatz in der Praxis stört aber neben der hohen Komplexität vor allem die schlechte Performance.
Aufwendige RAW-Bildbearbeitung mit gutem Funktionsumfang aber schlechter Performance
Photivo
Preis: Kostenlos
Note: 2,9 befriedigend
Leistung (50%)    3,2
Ausstattung (30%)    2,5
Bedienung (10%)    3,5
Lokalisierung (10%)   2,0
Vorzüge:  Guter Funktionsumfang
Nachteile: Komplexe Oberfläche, mäßige Performance
Alternativen: Lightroom, Aperture, iPhoto
Ab OS X 10.6
www.photivo.org
Kommentar verfassen:
Kommentar verfassen

Login über einen Foren Account





Gastposting

Gastbeiträge müssen erst freigeschaltet werden, bevor Sie auf der Seite erscheinen.





Bestellen Sie "Macwelt Daily-Newsletter" kostenlos
Immer informiert sein:

Mit den kostenlosen Newslettern der Macwelt bleiben Sie auf dem Laufenden!

- Anzeige -
Angebote für Leser
Macwelt für iPad

Für iPad und iPhone: Macwelt Kiosk
Die Macwelt als Digitalausgabe für iPad und iPhone - schon am Freitag vor dem Erstverkaufstag des Heftes im App Store erhältlich.

Macwelt mobil

Macwelt Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Handytarif-Check
Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner finden Sie schnell den passenden Handytarif.

3x Macwelt testen!
Ja, ich möchte 3x Macwelt inkl. digitaler Ausgaben für nur 14,99 € (EU: 17,99 €) testen.
Macwelt 09/14
Anrede:
Vorname:
Nachname:
Straße/Nr:
PLZ/Ort:
Land:
E-Mail:
Bestätigen
Nur wenn ich innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der 3. Ausgabe nichts von mir hören lasse, möchte ich Macwelt inkl. der digitalen Ausgaben weiterbeziehen. Pro Jahr zahle ich nur 82,80€ (EU: 94,80 €, CH: 165,60 Sfr). Nach dem Testzeitraum ist der Bezug jederzeit kündbar.
Jetzt kaufen
1549692
Content Management by InterRed