990554

Papaya 1.0

10.04.2008 | 11:49 Uhr |

Vereinfacht den Datentausch per Web.

Papaya
© 2015

Mit einem integrierten Webserver macht Papaya Dateien im Internet verfügbar. Man wählt über eine einfach bedienbare Oberfläche Dateien oder Ordner auf dem eigenen Rechner aus und Papaya stellt sie ins Internet. Die Adresse kopiert Papaya in die Zwischenablage. Über diese externe IP-Adresse des Macs kann nun jeder Surfer mit Internetbrowser diese Dateien abrufen, ein FTP-Programm ist nicht notwendig. Papaya listet die freigegebenen Dateien auf einer automatisch generierten Internetseite auf - inklusive Thumbnails. Der Zugriff kann per Passwort geschützt werden, auf Wunsch komprimiert Papaya die Dateien automatisch. Papaya funktioniert ähnlich wie die Systemfunktion Websharing, ist aber deutlich komfortabler. Quicklook und eine iSight werden ebenfalls unterstützt. Die Systemlast von Papaya ist allerdings höher als bei den Sharingfunktionen des Systems.

Systemanforderungen ab Mac-OS X 10.5 Hersteller Lighthead Preis US$ 20

Downloadgröße:

1,2 MB

Download:

url link http://download.lightheadsw.com/download.php?software=papaya Papaya _blank

0 Kommentare zu diesem Artikel
990554