Ruhezustand beim Macbook deaktivieren

Automatischen Ruhezustand deaktivieren mit InsomniaX 2.1.5

05.09.2012 | 13:01 Uhr | Stephan Wiesend

Verhindert, dass ein Macbook beim Schließen des Displays in den Ruhezustand geht und bietet nützliche Optionen.

Schließt man bei einem laufenden Macbook den Display-Deckel oder war man längere Zeit untätig, geht das Gerät automatisch in den Ruhezustand. Das ist sehr praktisch, aber nicht immer erwünscht. Will man etwa sein Macbook als Server nutzen oder eine länger dauernde Aufgabe beenden, hilft die Freeware InsomniaX weiter. Das auf einer  Kernel-Erweiterung basierende Tool bedient man über ein Menüleistensymbol und kann hier aus mehreren Optionen auswählen. Einstellbar ist etwa, dass im Akku- oder Netzbetrieb der automatische Ruhezustand des Systems komplett unterdrückt wird. Außerdem kann man vorgeben, dass sich der automatische Ruhezustand nicht durch das Schließen des Gehäusedeckels aktiviert. Letzteres ist sinnvoll, wenn man das Gerät an einen externen Monitor angeschlossen hat. Beim Schließen des Deckels wird dann wie bisher das Display ausgeschaltet, das Gerät lauft aber weiter. Interessant ist diese Option deshalb, weil Apple die Nutzung dieses sogenannten Clamshell-Modus nur im Netzbetrieb erlaubt, nicht aber beim Akkubetrieb. Begrenzen kann man die Deaktivierung des Ruhezustandes auf Netz- oder Akkubetrieb, eine Aktivierung ist per Tastenbefehl möglich. Nebenbei kann man mit dem Tool den Ruhezustand des Displays einschalten. Empfehlenswert ist das Tool allerdings nur für erfahrene Anwender, da es auf einer Kernel-Erweiterung basiert uns tief in das System eingreift. So soll die aktuelle Version etwa Kompatibilitätsprobleme mit älteren Macbook aufweisen. Die Deaktivierung des Ruhezustandes führt zudem zu einer schnelleren Überhitzung des Macs führen, was unter Umständen zu Hardwareschäden führen kann. Wenig vertrauenerweckend ist außerdem, wie viele Optionen die Entwickler der Software bereits in frühere Versionen integriert und dann später aus Kompatibilitätsgründen wieder entfernt haben. Mäßig finden wir auch die Dokumentation der App. Die Konkurrenzsoftware Caffeine ist da weit unproblematischer, bietet jedoch weniger Optionen.
Empfehlung: InsomniaX ist sehr nützlich, um in bestimmten Situationen den Ruhezustand zu deaktivieren. Da man dann unter anderem auf Überhitzung achten muss, empfehlen wir die Software nur erfahrenen Anwendern.


1570790