905070

SETI@home 3.0

04.10.2000 | 00:00 Uhr |

Jeder kann sein Scherflein zur Suche nach den kleinen grünen Männchen beitragen...

Kennen Sie den Film "Men in Black"? Am Anfang sieht man einen verschlafenen Mitarbeiter der NASA, wie er vor seinem Computer hängt. Der Computer verarbeitet gerade Signale aus dem All und schlägt plötzlich Alarm, der junge Wissenschaftler wird plötzlich hellwach und ruft panisch seinen Vorgesetzten an. Die Ausserirdischen kommen...
Dass Ihnen ähnliches passiert, wenn Sie SETI@home runterladen, ist zwar noch immer unwahrscheinlich, aber nicht mehr unmöglich. Denn Sie bekommen von nun an Datenblöcke direkt aus dem Weltall auf Ihren Computer geschickt, wo Sie nach auffälligen Unregelmässigketen durchkämmt werden. Dann gehen Sie weiter an einen Zentralcomputer des SETI-Projekts, das den Auftrag hat, im Weltall nach ausserirdischem Leben zu suchen. Sie können die Rechenarbeit sogar grafisch aubereitet am Bildschirm mitverfolgen. Dies ist kein Scherz, sondern eine neue Art, die immense Rechenarbeit bei der Suche im Weltall zu bewältigen. Im Internet gibt es sogar Ranglisten, wer bisher am meisten, schnellsten usw. Daten durchsucht hat. Man kann SETI@home als Bildschirmschoner einstellen, so dass man wirklich nur die Rechenzeit hergibt, die man wirklich nicht braucht.

Downloadgröße:

434 KB

Download:

url link ftp://alien.ssl.berkeley.edu/pub/setiathome_mac_3_0.hqx SETI@home 3.0 _blank

0 Kommentare zu diesem Artikel
905070