1510340 Schutz vor Viren

Kostenlose Antivirensoftware von Norton nutzen mit iAntivirus 1.0.1

02.07.2012 | 12:25 Uhr |

Kostenloser Virenscanner mit brauchbarer Erkennungsleistung, der aber nur manuell nach Viren sucht.

Das neue iAntivirus von Symantec ist ein neuer kostenloser Virenscanner, der jetzt auch in Deutschland verfügbar ist. Auf einen Hintergrundwächter, der jeden Dateizugriff überwacht, muss man bei der Freeware-Lösung verzichten, man kann nur manuell die Festplatte oder den kompletten Mac durchsuchen. In einer kurzen Stichprobe mit Mac- und Windows-Viren zeigt der Scanner recht gute Ergebnisse, liegt aber etwas unter den Ergebnissen des Scanners von Kaspersky. Deutlich zuverlässiger als beim recht schwachen Scanner ClamAV sind die Ergebnisse aber ohne Zweifel. Zeitgesteuerte Scans sind leider nicht möglich, es stehen allgemein wenig Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung. So kann man über die Voreinstellungen nur wählen, ob komprimierte Dateien durchsucht werden sollen und der Scanner infizierte Dateien automatisch reparieren soll. Etwas merkwürdig finden wir die Bedienoberfläche, man wechselt zwischen den Funktionen nämlich über eine Art drehbare 3D-Leiste. Interessant ist eine Facebook-Option, man kann mit der App nämlich eine Facebook App aktivieren, die den Account vor Malware schützte. Diese Facebook App steht allerdings auch ohne iAntivirus zur Verfügung. Praktisch: Zieht man eine Datei auf das Programmsymbol, scannt die App sie automatisch. Hinweis: Es gibt bereits ein ähnliches Tool namens iAntivirus von einem anderen Hersteller.

Systemanforderungen OS X 10.6, App Store Hersteller Symantec Preis Kostenlos

Größe: 97 MB Download

0 Kommentare zu diesem Artikel
1510340