1177683 Sucht nach Platzfressern

Festplatte aufräumen mit Disk Diet 1.2

07.09.2011 | 12:38 Uhr |

Löscht typische Platzfresser wie alte Downloads, Sprachdateien und Mail-Downloads, nutzt aber zu riskante Aufräum-Aktionen.

Icon_Disk Diet
Vergrößern Icon_Disk Diet
© 2015

Ist die Festplatte überfüllt, kann Disk Diet nach der Ursache suchen. Schritt für Schritt sucht das Tool nach Programmen mit PowerPC-Code, Sprachdateien, Caches und Log-Dateien und zeigt in einer übersichtlichen Liste den jeweiligen Platzbedarf. Daten im Papierkorb, im Download-Ordner und im Download-Ordner von Mail zeigt das Tool ebenfalls. Eine Analyse dauerte etwa eine Viertelstunde, die aufgelisteten Daten kann das Tool später löschen. Zwei der Aufräumaktionen sind allerdings sehr riskant: Das Entfernen von PowerPC-Code kann laut Nutzerberichten einige Programme unbrauchbar machen. Problematisch ist auch das Löschen nicht benötigter Sprachdateien. Das US-Tool versucht nämlich die deutschen Sprachdateien zu entfernen und manche Tools benötigen zusätzliche Sprachdateien. Für Einsteiger ist das Tool deshalb nicht geeignet, eignet sich aber immerhin für eine schnelle Analyse.

Systemanforderungen OS X 10.6, App Store Hersteller Tunabelly Software Preis € 0,79

Downloadgröße:

200 KB

Download:

url link http://itunes.apple.com/de/app/disk-diet/id445512770?mt=12 Disk Diet _blank

0 Kommentare zu diesem Artikel
1177683