909382

X-Post Facto 2.2.b15

09.08.2002 | 00:00 Uhr |

Neues System auf alten Rechnern

Das kleine Hilfsprogramm X-Post-Facto macht möglich, was Apple verhindern wollte: es installiert Mac-OS X auf älteren Macs mit Power-PC-604-Prozessor oder G3/G4-Upgrade-Karte. In Frage kommen dabei alle Power-Macs der Serie 7300 bis 9600 sowie die auf ihnen basierenden Umax- und Power-Computing-Clones. Auch einige ältere Powerbooks mit G3-Prozessor werden unterstützt. Dazu bedient sich X-Post-Facto einiger kleiner Tricks sowie einer Reihe von Kernel-Erweiterungen, um Mac-OS X zu befähigen, mit der alten Hardware zurecht zu kommen. Das so modifizierte Mac-OS X erkennt dann nicht nur die am ADB angeschlossene Tastatur und Maus, sondern auch zahlreiche PCI-Karten. Im Macwelt-Test installieren wir Mac-OS X 10.1 problemlos auf einem Umax Pulsar 2300 inklusive USB/Firewire-Karte von Orange Micro, einem internen SCSI-CD-ROM-Laufwerk von Apple sowie einem internen SCSI-CD-Brenner von Phillips. Auch unser externes Firewire-MO-Laufwerk von Fujitsu erkennt das gepatchte System ohne Murren und ohne zusätzliche Treiber. Die Geschwindigkeit ist erwartungsgemäss nicht sehr berauschend, aber durchaus erträglich, um den Rechner als Web- oder Dateiserver einzusetzen.
INFO Systemanforderungen: unterstützter Power-Mac oder darauf basierender Clone, ab Mac-OS 9.0, Mac-OS X 10.0 oder höher für die Installation, Autor: Ryan Rempel, Preis: Freeware

Downloadgröße:

1,9 MB

Download:

url link http://eshop.macsales.com/OSXCenter/XPostFacto/Download/XPostFacto.img.sit X-Post Facto 2.2.b15 _blank

0 Kommentare zu diesem Artikel
909382