Liebe Leser,
im Forum der Macwelt dreht sich alles um Apple, Mac, iPhone, iPod und iPad. Diskutieren Sie mit anderen Lesern das aktuelle Geschehen und tauschen Sie Tipps und Tricks aus.
Für die Teilnahme am Forum können Sie sich hier registrieren.


Angemeldet bleiben?
+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11

    Registriert seit
    11.09.2008
    Ort
    Wien/Klosterneuburg/Tulln/Obertraun; Austria
    Beiträge
    36
    Als ich mir mein MacBook Pro 2011 kaufte freute sich meine Tochter über mein "altes" Powerbook mit 10.6.8. Das läuft auch heute nach knapp 8 Jahren Betriebszeit einwandfrei.

    Ich war "schlau" und hab dann auf dem MacBook Pro sofort 10.7. und 10.8 testen müssen (gebootet von der externen Platte). Bis heute habe ich noch immer 10.6.8 als Startvolume und bin froh noch nicht upgegradet zu haben. Ich seh auch keinen Grund dafür, denn schneller ist nichts geworden, sondern nur verflixter!

    Auch nicht zu vergseen, dass es eine große Anzahl von Programmen sind, die ab 10.8. nicht mehr laufen werden. Wieso hunderte Euros investieren, wenn alles perfekt läuft???!!!

    Seit 1988 arbeite ich mit Macs und jetzt so was, sehr traurig! Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Apple Leute wieder besinnen wozu sie eigentlich da sind ... die besten und bedienerfreundlichsten Betriebssysteme zu machen, die es gibt!

  2. #12
    gauer
    Guest

    Rückkehr vom snow leopard

    Vielleicht besinnen sich die neuen Manager von Apple einmal, dass nicht nur die neuen Kunden geld in die Kassen bringen, sondern auch die die von Anfang an dabei waren. Ich warte auf den neuen MacPro aber ohne eine Idee wie meine gewohnten Anwendungen darauf laufen, wird wohl der Treue unterm Schreibtisch noch weiter gepflegt werden.

  3. #13

    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    170
    Mein Hals "schwillt" ebenfalls immer weiter.
    Auf einem alten AMD (1,9 GHz Single, 2,5 GB) mit WIN XP kann ich die ARD-Mediathek nutzen.
    Mein PPC G5 Late 2005 (2,3 GHz Doppelprozessor 11 GB) verweigert dies auf Grund der fehlenden PlugIns, die sich nicht mehr aktualisieren lassen.

    Das ist ziemlich arm Apple !

    Auch möchte ich nicht alle FreeHand Dokumente auf Illustrator neu erstellen müssen !

    Da stehe ich mit Adobe auf "Kriegsfuss".

  4. #14
    Avatar von maximilian
    Registriert seit
    15.08.2002
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    8.076
    Zitat Zitat von Jodruck Beitrag anzeigen
    Das ist ziemlich arm Apple !
    Apple? Diese Plugins liefert Adobe. Oder liefert auch nicht.
    "Hyperraum und schlafende Energiereserve - sofortiger Rücksturz zur Erde!"
    (in memoriam Generalin Lydia vyn Dyke, Kommandantin der Hydra)

  5. #15

    Registriert seit
    22.04.2008
    Beiträge
    4.192
    *Kicher*
    Freehand MX ist schon seit geraumer Zeit von Adobe aufgekauft worden. Und es wird zu Gunsten von Illustrator nicht weiter entwickelt. Hier bellst du also den falschen Mond an. Aber tröste dich: Auch Apple ist mit der Marktpolitik von Adobe nicht einverstanden. Spätestens seit dem ziemlichen Desaster mit Flash.

    MACaerer

  6. #16

    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    170
    Ich weiss, dass es aufgekauft wurde http://www.macwelt.de/forum/images/smilies/teufel.gif Dass ich nicht mit Illustrator arbeiten möchte habe ich geschrieben. Auf der ARD-Homepage stand, dass Apple da etwas nicht aktualisiert, so genau weiss ich es jetzt nicht mehr und auf der ARD-Seite ist die Formulierung jetzt geändert. Dass es mit dem alten PC funktioniert, darauf gehst du nicht ein. Dass Apple mit Adobe hadert, tröstet mich keineswegs, es gehr mir sozusagen am A... vorbei. Ich habe für meine Verhältinisse viel Geld ausgegeben und kann nicht mehr vernünftig mit den Geräten arbeiten. Unseren iMac hätte ich fast nach fünf Jahren wegwerfen können, weil Apple nach fünf Jahren keine Ersatzteile mehr liefert ! Aber es gibt Leute, für die ist Apple nach wie vor so etwas wie eine "heilige Kuh". In meiner Druckerei muss ich mit dem Mac arbeiten, die Dokumente aus vielen Jahren kann ich sonst nicht bearbeiten. Gruß Jodruck

  7. #17

    Registriert seit
    22.04.2008
    Beiträge
    4.192
    Mir ist klar was du meinst. Freehand gab es nur als PPC-Version und wurde von Adobe nach der Übernahme nicht für die Intel-Macs portiert. Bis einschließlich MacOs 10.6.x (SnowLeopard) gab es einen im System integrierten Emulator namens Rosetta, mit dem PPC-Programm (mit eingeschränkter Performance) auch auf den Intel-Mac laufen konnte. Diesen Emulator gibt es seit den Systemen 10.7.x und 10.8.x nicht mehr, so dass auch Freehand nicht mehr mit den neuen Systemen betrieben werden kann. Apple begründet den Schritt damit, dass einerseits die Software-Hersteller in den sechs Jahren seit der Umstellung genügend Zeit hatten ihre Software auf die neue Hardware-Plattform zu portieren und dass es andererseits nicht möglich ist PPC-Software per Rosetta in das neue Sicherheitskonzept mit der Sandy-Box zu zu übernehmen.
    Ich kann nicht beurteilen ob das zutreffend ist, aber wenn ja ist es nachvollziehbar, dass man auf Rosetta verzichtet.

    MACaerer

  8. #18

    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    170
    Ja, FreeHand läuft auf meinen PPCs (Firma) und auf dem iMac (24" 2007 2.8 GHz) mit 10.6.x (zu Hause).
    Je nach dem, was ich machen will starte ich den G4 (533 MHz) schon mal mit OS 9.2.2
    Meist arbeite ich auf dem G5 (Last 2005 2.3 GHz) mit OS 10.5.8
    Aber in diesem Thema ging es ja um Kritik an Apple sowie Adobe. Wirklich gute, leistungsfähige Geräte und Software werden meiner Meinung nach künstlich eingeschrängt um mehr Umsatz zu machen. Arbeiten müssen neu erstellt werden, wenn man die neuesten Geräte und die neueste Software nutzt (falls man es sich leisten kann).
    Gruß Jodruck

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
849089
Content Management by InterRed