982615

10.000 iPod Shuffle überstehen Eiszeit

14.12.2007 | 10:11 Uhr |

Quizfrage: Was hat Speiseeis mit einem iPod Shuffle zu tun? Nach der Vorstellung des brasilianischen Eiscreme-Herstellers Kibon, der wie Langnese zu Unilever gehört, eine ganze Menge.

Als Teil einer Promotion-Aktion wollte der Händler frostiger Versuchungen 10.000 iPod Shuffle in ein übliches Eis am Stil versenken, berichtet Gizmodo . Da die Technik von der schmelzenden Umgebung zerstört werden würde, entwickelte Kibon eine Art Eis-Ersatz, der in der Verpackung verschwindet. Testpersonen seien nicht in der Lage, das künstliche vom echten Eis zu unterscheiden, Gewicht und Taktilität (mit Verpackung) seien absolut identisch, verspricht der Eis-Gigant. Auch das Problem mit dem Zubehör des Musikspielers wurde gelöst, über Telefon und einem Code kann sich der glückliche neue iPod-Besitzer den "Rest" zuschicken lassen. Am Ende wartete eine letzte Bewährungsprobe auf Apples kleinen MP3-Player: Würde der Winzling die Eiszeit in der Tiefkühltruhe mit bis zu minus 30 Grad Celsius überstehen? Er überstand, Apple gab grünes Licht und die Aktion startet am 18. Dezember. Der Sommer in Brasilien könnte dann trotz Eiszeit noch heißer werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
982615