978589

10.10.2007: Noch 16 Tage bis Leopard

10.10.2007 | 14:21 Uhr |

Selbst wenn das die längste Serienkolumne des deutschsprachigen Raums werden sollte (vielleicht mit Ausnahme der Werke von Arno Schmidt): Bis zum 26. Oktober 2007 erscheint hier täglich eine Kolumne, in der wir schonend auf den Wechsel zum nächsten Betriebssystem vorbereiten. Denn am letzten Freitag in diesem Oktober 2007 wird Apple Mac-OS X 10.5 in den Handel bringen.

Kennen Sie Alex? (Wenn nicht, hilft ein kurzer Blick auf die Internetseite Leopard: Einfacher Zugriff ) Alex ist die Sprechstimme von Mac-OS X, die allen Menschen mit Sehproblemen den Text auf dem Monitor vorlesen kann.

Leider in Englisch. Und deshalb klingt Alex unter Mac-OS X 10.5 nicht wesentlich besser als unter Version 10.4 - man fühlt sich immer leicht an Roberto Blanco erinnert (für die Jüngeren unter uns: Unter de.wikipedia.org finden sie ein Bild dieses nicht mehr ganz jungen Schlagerstars mit dem schrägen Akzent).

Leider ebenfalls nur in Englisch (was die deutschsprachige Internetseite von Apple zu diesem Thema auch erwähnt) gibt es alternativ eine Ausgabe der Texte in Braille (English braille, Grade 2 = mit einigen Spezialkürzeln für häufig gebrauchte Buchstabenkombinationen wie "ING", "TH" oder "AND"). Damit ist auch diese Art der Textumsetzung für Deutschsprechende sinnlos.

Gesucht: Braille-Übersetzer

Aber vielleicht findet sich ja ein schlauer (englischsprachiger) Informatiker, der die englische Braille-Variante in Eurobraille übersetzen kann. Es soll Mac-Besitzer einfallen, für die das eine große Hilfe wäre. Und selbst wenn sie dafür noch bis zum 26. Oktober 2007 warten müssen, bevor sie dann das neue Mac-Betriebssystem mit Braille-Ausgabe in Händen halten können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
978589