994529

10.6 doch für PPC und 32 Bit?

05.06.2008 | 13:55 Uhr |

Die Gerüchte, dass der Nachfolger von Leopard möglicherweise eine reine 64-Bit-Angelegenheit werden wird und auch kein Carbon mehr unterstützt, haben viele Nutzer verstört.

Derzeit gibt es unterschiedliche Ansichten, was "Cocoa only" in der Beschreibung zu den angeblichen Fakten zu 10.6 bedeuten soll. Viele Journalisten und Blogger ließen sich dazu hinreißen und verstanden es als zukünftige Abkehr Apples von allen PPC und 32-Bit-Systemen.

Dies würde bedeuten, dass selbst ein Macbook der ersten Intel-Generation nicht mehr zum zukünftigen Betriebssystem kompatibel wäre. Denn dies enthielt noch den Core Duo Prozessor, ebenso der erste iMac und Mac Mini. Alles wäre damit Schnee von gestern. Der Blogger John Gruber versucht Licht ins Dunkel zu bringen.

"Cocoa only" bedeute keineswegs, dass Carbon damit automatisch Geschichte sei. Er sagt , dass es bei dieser Aussage lediglich darum ginge, dass bald alle Programmierschnittstellen auch als Cocoa-Variante vorhanden sein werden, auch jene, die bislang noch Carbon waren. "Es geht nicht darum, Carbon herauszuwerfen, das ergibt keinen Sinn", so Gruber. "Dies ist eine Information für die Entwickler, keine Beschreibung von 10.6".

0 Kommentare zu diesem Artikel
994529