922557

10-Cent-Tarif der Telekom nicht genehmigt

28.05.2004 | 10:36 Uhr |

Bonn (dpa-AFX) - Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) hat den 10-Cent-Optionstarif der Deutschen Telekom nicht genehmigt.

Der Tarif sei als nicht genehmigungsfähig bewertet und am 27. Mai 2004 abgelehnt worden, teilte die Behörde am Freitag in Bonn mit. Das beantragte monatliche Aufgeld in Höhe von 4,22 Euro und die für jede Inlandsverbindung pro angefangene Stunde anfallenden 10 Cent deckten nicht die anfallenden Durchschnittskosten, hieß es zur Begründung. Andere Wettbewerber könnten dieses Preisniveau nicht nachbilden und würden daher benachteiligt.

Der Antrag der Telekom habe die bewährten und gerichtlich bestätigten Prinzipien der RegT-Genehmigungspraxis nicht beachtet, sagte der Präsident der Behörde, Matthias Kurth, am Freitag.

0 Kommentare zu diesem Artikel
922557