1053294

Urheberrechtsabgabe auf USB-Sticks

16.04.2010 | 11:40 Uhr

Der Branchenverband BITKOM hat sich mit den Verwertungsgesellschaften auf eine Urheberrechtsabgabe für USB-Sticks und Speicherkarten geeinigt. Künftig werden pro Speichermedium 10 Cent fällig.

Durch die Abgaben wird das legale private Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten wie Musik und Text abgegolten. Vertragspartner des BITKOM sind die Zentralstelle für private Überspielungsrechte ZPÜ und die Verwertungsgesellschaften VG Wort und VG Bild-Kunst . Der geschlossene Vertrag bezieht sich auf die Jahre 2010 und 2011. Gesetzliche Grundlage für die Einigung sei das aktuelle Urheberrecht. Entsprechende Abgaben werden schon seit längerem unter anderem von Herstellern von Scannern, Druckern und Kopierern abgeführt. Pauschale Urheberrechtsvergütungen werden in zahlreichen EU-Ländern erhoben. (mje)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1053294