891772

10-Gigabit-Ethernet-Standard verabschiedet

18.06.2002 | 11:20 Uhr |

MÜNCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Nach dreijähriger Brutzeit hat das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) den Standard für die nächste Ethernet-Generation "10GE" am vergangenen Mittwoch verabschiedet. Während Produkte auf Basis der 10-Gigabit-Ethernet-Technik bereits seit geraumer Zeit auf dem Markt sind, soll die IEEE-Norm "802.3ae" nun gewährleisten, dass die Netzhardware verschiedener Hersteller kompatibel ist. 10-Gigabit-Ethernet überträgt Daten über Glasfaserverbindungen (innerhalb einer Reichweite zwischen 65 Metern und 40 Kilometern) mit der im Vergleich zum bisherigen Gigabit-Ethernet-Standard zehnfachen Geschwindigkeit.

Zu den zahlreichen Anbietern, die die Kompatibilität ihrer 10GE-Switches kürzlich auf den beiden US-Fachmessen Networld+Interop (Las Vegas) sowie Supercomm (Atlanta) demonstriert haben, zählen Cisco Systems, Enterasys Networks, Extreme Networks, Foundry Networks, Nortel Networks und Force10 Networks. Mit Preisen zwischen 40.000 und 100.000 Dollar pro Port ist 10-Gigabit-Ethernet ein (noch) teures Vergnügen, das Branchenexperten zufolge zunächst eine hauptsächlich für Carrier interessante Technologie darstellen dürfte. (kf)

0 Kommentare zu diesem Artikel
891772