872017

10 Jahre Macwelt

05.04.2000 | 00:00 Uhr |

Zur Jubiläumsausgabe präsentiert sich die Macwelt in einem neuen Layout und mit
neuen Inhalten. Zugleich lassen wir zehn Jahre Macwelt Revue passieren

Mit dem heutigem Tag finden Sie die Ausgabe 5/2000 der Macwelt an jedem Kiosk: Unsere Jubiläumsausgabe zum zehnjährigen Bestehen. Redaktion und Verlag freuen sich sehr über dieses Jubiläum und möchten sich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Leserinnen und Lesern, bei Anzeigenkunden und Dienstleistern, bei ehemaligen und derzeitigen Mitarbeitern für die Treue und gute Zusammenarbeit bedanken.
Im Oktober 1989 erstmals versuchsweise erschienen und ab April/Mai 1990 mit monatlicher Erscheinungsweise gestartet, hat sich die Macwelt aus kleinen Anfängen heraus zur auflagenstärksten Mac- und Publishing-Publikation in Europa entwickelt. Bereits seit 1994 im deutschsprachigen Raum Marktführer in diesem Bereich, kann das Magazin im ersten Quartal 2000 die mit Abstand höchste verkaufte Auflage seiner zehnjährigen Geschichte melden. Wir möchten uns aber nicht auf diesem Erfolg ausruhen. Zehn Jahre Macwelt sind für uns auch eine Verpflichtung für die nächsten Jahre. Wir werden weiterhin alles daran setzen, unseren Lesern jeden Monat die aktuellsten und nützlichsten Informationen rund um den Mac- und Publishing-Markt zu bieten.
Das Jubiläum haben wir zum Anlass genommen, der Macwelt ein neues Design zu geben. Das bisherige stammte vom siebenjährigen Jubiläum im Mai 1997. Es war in vielerlei Hinsicht nützlich, spiegelte aber eben den damaligen Geschmack wider und wirkt heute ein wenig hausbacken.

Neues Design

"Zeitgeistig" kommt trotzdem auch das neue Layout nicht daher. Im Gegenteil, es versperrt sich - und zwar bewusst - dem Bunten, Verspielten anderer Computer- und Internet-Magazine. Was etwa für ein Heft wie die "Tomorow" angemessen ist, eben weil sie sich als Internet-Illustrierte versteht, muss für ein Fachmagazin wie die Macwelt noch lange nicht richtig sein. Im Gegenteil: Weil wir den redaktionellen Anspruch haben, überflüssigen Schnickschnack beiseite zu lassen, den Dingen noch mehr auf den Grund zu gehen und neben Tests, Tipps und Kaufberatungen mehr technische Hintergrundinfos zu liefern (weshalb der Heft-
teil "Testberichte" jetzt "Test & Technik" heißt), wollen wir dies auch im Design zum Ausdruck bringen. Durch die Grundschrift
Times, die versalen Anreißzeilen und den sparsamen Einsatz von Farbe entsteht eine ruhige, "technische" Ästhetik, die den Informationsgehalt der Texte noch mehr in den Mittelpunkt stellt. Zugleich war es das Bestreben der Redaktion, noch mehr Informationen auf gleichem Platz unterzubringen. Auf eine Seite passt jetzt rund 15 Prozent mehr Text als bisher.

Neue Inhalte

Die Redaktion wollte es aber nicht nur bei einem neuen Design belassen, sondern auch neue Inhalte bieten. Hervorstechendste Neuerung ist der Heftteil "Mac Investor" mit einer Fülle von Informationen wie den Empfehlungen des Monats und den Bestenlisten mit den Top-Produkten aus dem Macwelt-Testcenter. Im Nachrichtenteil gibt es jetzt einen Hardware- und einen Software-Up-date-Guide, wo man die wichtigsten Neuheiten des Monats rasch findet.
Neu ist ferner die Rubrik Macwelt Online, in der wir darüber berichten, was sich auf unseren Web-Seiten www.macwelt.de und www.macwelt.com tut. Schließlich erfüllen wir noch einen Wunsch vieler Leser und erweitern unsere "Tipps & Tricks"-Strecke. Viel Spaß mit der neuen Macwelt!

Die schönsten Überschriften

"Tausend Pixel tief in Millionen Farben"

Zu einem Test von Grafikkarten in Ausgabe 12/99

"Auf der Reprobahn - Nachts um halb eins"

Zu einem Test von Highend-CCD-Scannern in Ausgabe 3/95

"Alles so schön bunt hier"

Zu einem Bericht über Farbscanner und 24-Bit-Videokarten, die es, so der Artikel, schon für
unter 10 000 Mark gebe und die sich damit eine "breite Anwenderschaft" leisten könne, in der Erstausgabe 4/5 1990

"Mit 5-Minuten-Tips zum Mac-Experten"

Schlagzeile auf dem Titel der Ausgabe 7/97

Irren ist menschlich

"Apple setzt auf Intel"

Schlagzeile auf dem Titelcover der Ausgabe 7/97

"Apple startet durch"

Schlagzeile auf dem Titelcover der Ausgabe 5/96 zu einem Bericht darüber, dass Apple einen Quartalsverlust von 700 Millionen US-Dollar
melde und warum dies eine gute Nachricht sei

"Die Revolution - Neue Rechner: Sie lesen, sprechen, verstehen"

Schlagzeile auf dem Titelcover der Ausgabe 9/93

"Neue Konkurrenz für Xpress"

Überschrift zu einem Artikel über Megapress und Vivapress in Ausgabe 3/95

Andere Zeiten

"Wer heute eine externe Festplatte der Mittelklasse kauft, bekommt überwiegend gute Leistung zu einem noch akzeptablen Preis." - Fazit des ersten Testberichts des damaligen Hardwareredakteurs und heutigen Chefredakteurs zu einem Test von Festplatten, wobei die günstigste mit 200 MB Speicherplatz für 1735 Mark und die teuerste mit 600 MB für sage und schreibe 8912 Mark zu haben war. Heute kostet der teuerste Mac in seiner Standardkonfiguration weniger.

Wählen Sie den besten Macwelt-Titel

Aus Anlass unseres zehnjährigen Jubliläums möchten wir von unseren Lesern wissen, welcher Ihrer Meinung nach der schönste von 123 bisherigen Macwelt-Titeln ist. Wir haben bereits eine Vorauswahl von 18 Titeln getroffen. Unter www.macwelt.de/_gewinnspiel können Sie Ihre Stimme online abgeben. Unter allen Online-Teilnehmern, die Ihre Stimme an einem der 20 Werktage zwischen dem 5. April und dem 5. Mai abgeben, verlosen wir jeweils 5000 Internet-Freiminuten von AddCom. Attraktive Hardwarepreise verlosen wir unter allen Teilnehmern, also auch unter jenen, die ihre Wahl anhand einer dem aktuellen Heft beiligenden Karte getroffen haben. Hauptpreis ist ein Power Mac G4/400, desweiteren sin ein Okipage 8iM, eine Kodak 290 DC und ein Q-Dock im Topf mit den Gewinnen.

Andreas Borchert/pm

0 Kommentare zu diesem Artikel
872017