2027828

19. Dezember: Abschiedsvorstellung

19.12.2014 | 00:00 Uhr |

Erinnerungen an die letzte WWDC-Keynote mit Steve Jobs: OS X 10.7 Lion, iOS 5, iCloud und ein Eingeständnis.

Ob wohl Steve Jobs wusste, dass es sich bei der Keynote zur WWDC 2011 um eine Abschiedsvorstellung handeln würde? Nur noch ein einziges Mal würde der sichtlich schwer kranke Apple-CEO in der Öffentlichkeit zu sehen sein, am Tag darauf stellte er dem Stadtrat von Cupertino die Pläne Apples für sein neues Bürogebäude vor. Der Apple Campus 2, das torusförmige „Raumschiff“ macht allmählich Fortschritte und soll im Jahr 2016 bezugsfertig sein, und was Jobs und seine Mitstreiter auf der WWDC 2011 vorstellten, hat auch heute noch im Apple-Universum Gültigkeit.

Antwort zur Frage vom 18. Dezember

Was war das meist gewünschte Feature für das iBook – Firewire! Apple lieferte den Kunden das im September 2000, zu den neuen iBooks gab es auch gleich iMovie 2 dazu. Ein DVD-Laufwerk hatte nur das iBook SE, Brenner baute Apple erst ab Januar 2001 in seine Rechner ein.

OS X und iOS wachsen zusammen, ohne zu verschmelzen. Die Verbindung zwischen den beiden Systemen, die das jeweils Beste aus der zugrunde liegenden Hardware herausholen wollen, ist mit iCloud Apples Internetinfrastruktur. Apple sei eigentlich eine Software-Firma, betonte Jobs nicht nur bei dieser Gelegenheit und zeigte sich hinsichtlich des iCloud-Vorgängers Mobile Me ein wenig zerknirscht: „Das war nicht unsere Sternstunde“. Mit iCloud sollte alles besser werden, iOS 5 zeigte als wesentliche Neuerung Unabhängigkeit von Mac und PC: iPhone und iPad lassen sich seither auch ohne iTunes in Betrieb nehmen. Mit OS X 10.7 Lion schließlich begann Apple damit, Funktionen, die unter iOS sich als erfolgreich erwiesen, wieder zurück auf den Mac zu bringen – im Rahmen von dessen Möglichkeiten. Einen ersten Blick auf Lion hatte Apple schon im Oktober zuvor unter dem Motto „Back to the Mac“ gewährt.

 

 

Gepard, Puma, Jaguar, Panther, Tiger, Leopard, Schneeleopard, Löwe, Berglöwe (auch nichts anderes als ein Puma...) – Apple hatte vor Mavericks fast alle Großkatzen als Paten für das Mac-System durch. Eine Großkatze fehlt aber in der Liste. Wie heißt das Tier, auf das Apple in seiner Nomenklatur für OS X verzichte, ja, wohl auch verzichten musste?

 

1.)   Europäisch Kurzhaar

2.)   Luchs

3.)   Nebelparder

Wenn Sie die Antwort wissen, schreiben Sie bis heute um 23.59 Uhr diese einfach in das Antwortfeld unseres Gewinnspielformulars.

 

Zu gewinnen gibt es heute

© 2015

Street by 50 Ct - On Ear Wired Sport blau

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2027828