918297

20 Jahre - Microsoft und Apple Hand-in-Hand

09.01.2004 | 11:22 Uhr |

Am Rande der Macworld Expo in San Francisco hatte Macwelt Gelegenheit, detaillierte Informationen zu Office 2004 und Virtual PC zu erhalten.

Flagge zeigen: Auf einer Pressekonferenz im Rahmen der Macworld Expo bekräftigt Roz Ho, General Manager von Microsofts Macintosh Business Unit (Mac-BU) die gute Verbindung zu Apple.
Vergrößern Flagge zeigen: Auf einer Pressekonferenz im Rahmen der Macworld Expo bekräftigt Roz Ho, General Manager von Microsofts Macintosh Business Unit (Mac-BU) die gute Verbindung zu Apple.
© 2015

Auf der diesjährigen Macworld Expo feiert Apple das 20-jährige Mac-Jubiläum, ebenfalls auf 20 Jahre Macintosh blickt der Softwareriese Microsoft zurück. Das Unternehmen nutzte die Keynote, um kommende Versionen von Office und Virtual PC anzukündigen und die weitere Unterstützung der Mac-Plattform zu bekräftigen.
Auf der Messe hatten wir zudem Gelegenheit, Roz Ho, General Manager von Microsofts Macintosh Business Unit (Mac-BU), über Office 2004 und Virtual PC 7 zu befragen. Beide Produkte sollen im Frühsommer 2004 auf den Markt kommen. Unseren Fragen stellte sich auch Scott Erickson, als Group Product Manager MBU zeichnet er verantwortlich für die Entwicklung der Mac-Software bei Microsoft.
Im Unternehmen arbeiten laut Ho über 160 Mitarbeiter im Bereich Macintosh, in Redmond und Kalifornien. In den Niederlassungen in Japan und Irland erfolgen die Lokalisierungen der Mac-Produkte. Die Mac-Version von Office wird laut Ho weltweit von über 7 Millionen Anwendern genutzt.
Office 2004 befindet sich noch in der Entwicklung, laut Ho soll das Produkt "in der ersten Jahreshälfte 2004" erhältlich sein. Etwas genauer wollte sich Ho nicht festlegen, das tat jedoch Scott Erickson später im Gespräch, er nannte die Mitte des Jahres 2004 als wahrscheinlichen Vorstellungstermin. Zur selben Zeit soll auch Virtual PC 7 auf den Markt kommen, die PC-Emulation wird dann neben neuen Features auch endlich Apples Flaggschiff, den Power Mac G5 unterstützen.
Office 2004 wird laut Microsoft Dateikompatibel mit den älteren Mac-Versionen und den Windows-Versionen sein. Da jede neue Version zusätzliche Funktionen und Optionen bietet, ist es natürlich manchmal nicht sehr weit her mit der Abwärtskompatibilität. Über den "Compatibility-Report" zeigt Office 2004 dem Anwender an, welche Informationen und Inhalte verloren gehen, wenn ein Windows-User mit Office 98 die Datei öffnet.
Um die Verkäufe der aktuellen Version von Office nicht einbrechen zu lassen, bietet Microsoft allen Kunden, die ab jetzt das aktuelle Office kaufen, ein kostenloses Update auf Office 2004. Office 2004 wird in drei Versionen angeboten, die Standard Edition enthält die Komponenten Word 2004, Excel 2004, PowerPoint 2004, Entourage 2004 und Messenger 4. Die Schüler, Studenten und Lehrer-Edition enthält dieselben Programme, wie die Standard-Edition, jedoch zu einem günstigeren Preis. Die Professional Edition schließlich enthält zusätzlich Virtual PC 7 mit Windows XP Professional.
Laut Roz Ho wird es bis dahin keine weiteren Updates von Virtual PC 6 geben, die auf einer G5-Maschine lauffähig sind, wer also einen G5 sein Eigen nennt, muss die Version 7 warten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
918297