1814923

20 Prozent der iPhone-Käufer wechseln von Android

20.08.2013 | 11:42 Uhr |

Einer aktuellen Umfrage zufolge darf sich Apple über ein besonders wechselfreudiges Klientel freuen: Smartphone-Besitzer, die Android den Rücken zukehren und sich ein iPhone kaufen.

Zwanzig Prozent aller neuen Käufer eines iPhones haben in der Vergangenheit ein Android-Smartphone besessen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor, die CIRP im Auftrag des Wirtschaftsmagazin Fortune durchgeführt hat und über die Fortune nun am Montag berichtet. Im Gegensatz dazu sollen zwischen Juli 2012 und Juli 2013 nur sieben Prozent der Käufer eines Samsung-Smartphones zuvor ein iPhone besessen haben.

Der Umfrage ist außerdem zu entnehmen, dass rund 42 Prozent aller Käufer eines iPhones zuvor ebenfalls ein iPhone besessen haben. 43 Prozent aller Samsung-Smartphone-Käufer haben in der Vergangenheit ebenfalls ein Android-Smartphone besessen, wobei allerdings nicht gefragt wurde, ob es sich dabei ebenfalls um ein Samsung-Gerät handelte. Unter den Käufern, die die Plattform wechselten, konnte Apple drei Mal mehr Kunden von Samsung stibitzen (33 Prozent) als umgekehrt (nur 7 Prozent).

Die Umfrage ergab außerdem, dass Apple-Kunden eher jünger, reicher und besser gebildet sind als die Käufer von Samsung-Smartphones.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1814923