2028091

22. Dezember: Internet Explorer ade...

22.12.2014 | 00:00 Uhr |

Eben noch hatte Microsoft Apple unter anderem mit dem Internet Explorer gerettet - seit 2003 spielt der Browser keine Rolle mehr auf dem Mac.

Offiziell hatte Steve Jobs das Jahr 2003 als „Jahr des Notebook“ eingeleitet und auf der Keynote die Alu-Powerbooks mit 12 und 17 Zoll Bildschirmdiagonale vorgestellt. Nicht weniger wichtig war aber mit Safari der erste Browser Apples, der als Standard den Internet Explorer (!) ablösen sollte. Mittlerweile ist Safari von iOS-Geräten nicht mehr weg zu denken und erreicht damit Marktanteile wie selten eine Apple-Software zuvor.

Antwort zur Frage vom 21. Dezember

So lieblos, wie Steve Ballmer auf der CES das von HP und Microsoft konzipierte Slate präsentierte, musste schon klar sein, dass es sich um einen Rohrkrepierer handeln würde. Später übernahm HP verzweifelt den einstigen Branchenstar Palm und sein Betriebssystem WebOS, kaum auf den Markt gebracht, wurden Tablets mit WebOS sehr schnell wieder eingestellt.

Den spektakulären  Auftritt legten im Januar 2003 zwar die beiden Alu-Powerbooks hin, man denke nur an den Werbespot mit dem Basketballer Yao Ming und dem Schauspieler Verne „Mini Me“ Troyer. Am nachhaltigsten war aber Apples Entscheidung, einen eigenen Browser für Mac-OS X heraus zu bringen – keine sechs Jahre nach Microsofts Zusage, den Internet Explorer für den Mac weiter zu entwickeln.

 
Die heutige Frage zu Safari können Sie sicher wie aus der Pistole geschossen beantworten. Was bedeutet das Wort „Safari“ eigentlich in Swahili?
 
1.)   Fotoapparat
2.)   Jagd
3.)   Reise
 
 
Wenn Sie die Antwort wissen, schreiben Sie bis heute um 23.59 Uhr diese einfach in das Antwortfeld unseres Gewinnspielformulars.

Zu gewinnen gibt es heute

© Cyberlink

Laptophülle Hampshire für das Macbook Air 13 von Pack & Smooch: Ein zeitloses, minimalistisches Design, kombiniert mit hoher Funktionalität, macht die Laptoptasche Hampshire für das Macbook Air 13 zu einem absoluten Hingucker.

Und dazu noch Software:

PhotoDirector 6 Ultra von Cyberlink ermöglicht die übersichtliche Verwaltung, schnelle Anpassung und umfassende Korrektur digitaler Fotos. Unterstützt die Verarbeitung von RAW-Bildern sowie die Erstellung von Ultra-4K-Diashows und atemberaubenden Panoramabildern. Damit ist jeder Anwender für die Zukunft gerüstet.

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2028091