2028152

23. Dezember: Lasst uns miteinander reden

23.12.2014 | 00:00 Uhr |

Ein Telefon, das auf's Wort gehorcht? Mit Siri werden seit dem iPhone 4S Träume wahr.

Einladungen zu Apple-Keynotes sind gerne mal eindeutig zweideutig. In diesem war Apple in der Ansprache des Publikums jedoch ein wenig zurückhaltend. „It’s been way too long“ (Oktober, neue iPads und iMac Retina 5K) war ebenso vage wie „We wish we could say more“ (September, neue iPhones, Apple Pay und Apple Watch). Wesentlich vielversprechender war etwa die Einladung zur Keynote im Oktober 2010 („Back tot he Mac“) oder jene für den 4. Oktober 2011 in Cupertino angesetzte. „Let’s talk iPhone“ konnte an schon im Vorfeld so verstehen, dass Apple einerseits über das iPhone sprechen wolle und andererseits Nutzer mit dem Telefon fortan reden könnten. Was der Verzicht auf Satzzeichen so alles bewirken kann...

Die Antwort zur Frage vom 22. Dezember

Auf unserer Reise durch den Advent sind wir nun fast an der letzten Station angelangt. Reise war natürlich auch die richtige Antwort auf die Frage nach der Bedeutung des Wortes Safari.


Die iPhone-Keynote, in jenem Jahr weit später als in denen zuvor, als Apple jeweils zur WWDC das neue Modell zeigte, sollte die erste nach dem gesundheitlich bedingten Rückzug von Steve Jobs sein. Und leider auch die letzte zu seinen Lebzeiten. Optimisten hatten ja gehofft, dass Steve Jobs nach seinem Rücktritt am 24. August noch für einige Jahre die Kraft aufbringen würde, wenigstens kurze Auftritte bei Produktvorstellungen zu geben – und sei es über ein Videotelefonat. Als sein Stuhl in der ersten Reihe des Auditoriums aber leer blieb, und der Gründer des Unternehmens auch nicht auf der Videowand erschien, war wohl dem letzten der Ernst der Lage bewusst. In der Tat erlag Steve Jobs nur einen Tag später seinem Krebsleiden. In die Entwicklung der Sprachassistentin Siri war er wohl aber noch in allen Details eingeweiht, dass Kunden mit ihrem Telefon sprechen und nicht über das Gerät, sollte er aber nicht mehr erleben. Ein Film wie „Her“, in dem der von Joaquin Phoenix dargestellte Protagonist eine Beziehung zu seinem Telefon entwickelt, hätte Jobs aber bestimmt gefallen.
 

 
 
Bei den Oscars 2014 erhielt „Her“ eine Auszeichnung für das beste Drehbuch, der Hauptdarsteller ging leer aus. Welche(n) Preis(e) hatte Phoenix im Jahr 2006 für seine Rolle als Johnny Cash in „Walk The Line“ erhalten?
 
1.)   Golden Globe
2.)   Oscar
3.)   Golden Globe und Oscar
 
Wenn Sie die Antwort wissen, schreiben Sie bis heute um 23.59 Uhr diese einfach in das Antwortfeld unseres Gewinnspielformulars.

Street by 50 Ct - On Ear Wired Sport pink

© SMS Audio

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2028152