2039194

240 iPhones aus chinesischem Lager gestohlen

20.01.2015 | 07:58 Uhr |

Im chinesischen Peking sind ganze 240 iPhones von Dieben aus einem Lager entwendet worden. Insgesamt soll es sich um drei Diebe handeln, die sich die wertvollen Smartphones unter den Nagel gerissen haben.

Die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtete in der Vergangenheit bereits häufiger davon, dass die Diebstahl-Rate ansteigt, wenn es um das iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus von Apple geht.

In China gilt das neueste Apple-Smartphone als Statussymbol, da sich viele Bewohner dieses Gerät nicht leisten können. Kein Wunder also, dass der Diebstahl zahlreicher Smartphones eine lukrative Angelegenheit für Diebe in China darstellt.

Beim neuesten Diebstahl konnten einige iPhones von der Polizei aufgrund ihrer Seriennummern geortet werden. So kam heraus, dass einer der Diebe beim Logistik-Unternehmen selbst als Mitarbeiter tätig ist. Der Wert der gestohlenen iPhones soll 1,4 Millionen Yuan betragen, das sind umgerechnet 225.350 US-Dollar. Es sind allerdings von den 1,4 Millionen nur noch 300.000 Yuan übrig, wie der geständige Dieb verrät, da der Rest für Autos, Glücksspiel und auch Gold ausgegeben wurde.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2039194