953331

3-D-Bilder mit Handbewegungen steuern

21.07.2006 | 11:43 Uhr |

Eine neue, ursprünglich von Microsoft entwickelte Technologie erlaubt die Steuerung von 3-D-Bildern mit Handgesten.

Touchlight
Vergrößern Touchlight

Im Science-Fiction-Thriller "Minority Report" bewegt Tom Cruise als Chief John Anderton dreidimensionale Abbildungen im Raum, indem er seine Hände als Zeiger und Richtungsweiser einsetzt. Etwas Vergleichbares erlaubt nun auch die von Eon Reality lizenzierte Technologie "Touchlight". Diese fungiert als dreidimensionale Einheit aus Ein- und Ausgabegerät und erlaubt die Steuerung von 3-D-Bildern mit Handgesten. Hinter einer Projektionsscheibe sind zu diesem Zweck drei Kameras angebracht, die die Bewegungen der steuernden Person verfolgen und diese im Bild umsetzen. Das Bild wird von einem unterhalb der Scheibe angebrachten Projektor schräg auf das Glasdisplay geworfen. Als Anwendungsgebiete kommt etwa die eindrucksvolle Präsentation neuer Produkte in Geschäften in Frage. Auch für die Luft- und Raumfahrt sowie die Automobilindustrie könnte die Technologie interessant sein. Ferner ist an eine Umsetzung für Desktop-PCs gedacht. Ein Video (WMV-Format) demonstriert die Möglichkeiten von Touchlight.
Info: Eon Reality

0 Kommentare zu diesem Artikel
953331