1013713

3D-Widescreen von Samsung

17.02.2009 | 13:28 Uhr |

Der Syncmaster sorgt für detaillierte 3D-Darstellung und kommt in schwarzem Design.

Samsung Syncmaster 2233RZ
Vergrößern Samsung Syncmaster 2233RZ

Samsung bringt mit dem Syncmaster 2233RZ seinen ersten 3D-fähigen Monitor auf den Markt, der über eine Bildschirmdiagonale von 22 Zoll im Seitenverhältnis von 16:10 verfügt. Die 3D-Fähigkeit entsteht laut Hersteller durch das Zusammenwirken einer 3D-Brille und kompatiblen Grafikkarten von Nvidia. Dazu zählen die Geforce-8-Serie (Geforce 8800GT oder höher) sowie die Geforce-9-Serie (Geforce 9600GT oder höher) und alle Karten der Geforce-GTX2xx-Serie.

Gewährleistet wird die 3D-Darstellung durch die im Vergleich zu herkömmlichen Geräten verdoppelte Bildwiederholfrequenz von 120 Hz. Dadurch kann der Monitor laut Samsung das 3D-Signal mit einer Bildwiederholfrequenz von je 60 Hz in je ein Bild für das linke und das rechte Auge zerlegen. Per Knopfdruck lässt sich der Syncmaster zu einem 2D-Display umfunktionieren.

Im Stand-by-Modus kommt der Monitor mit weniger als einem Watt aus, zudem kann er sich laut Herstellerangaben zu vordefinierten Zeiten ausschalten.

Der Syncmaster 2233RZ soll ab Mitte März für 359 Euro erhältlich sein.

Info: Samsung

0 Kommentare zu diesem Artikel
1013713