922605

4-MP-Kamera für den Urlaub

28.05.2004 | 16:44 Uhr |

Noch vor einem Jahr haben 4-Megapixel-Kameras zwischen 600 und 800 Euro gekostet. Bei der aktuellen Coolpix 4100 hat Nikon diesen Preis halbiert.

Im Sommer 2004 will Nikon die Coolpix 4100 zu einem Preis von 350 Euro auf den Markt bringen. Die USB-Kamera hat ein 1,6 Zoll großes Display mit 80 000 Pixeln, einen optischen Dreifachzoom mit Nikkor-Objektiv und kann dem Hersteller zufolge Makro-Aufnahmen aus bis zu 4 cm Mindestabstand machen. Sie ist 65 x 88 x 38 mm groß, wiegt 140 Gramm und bietet 14,5 MB internen Speicher. Auch Videoclips inklusive Ton lassen sich mit 15 Bildern pro Sekunde und maximal 640x480 Auflösung aufzeichnen. Mit 15 Profilen für verschiedenste Lichtsituationen und fünf Einfärbe-Effekten will Nikon seine Kamera attraktiv machen. Eine Verwackelungs-Warnung, Rote-Augen-Reduktion per LED, ein "Best Shot Selector", der aus einer Bildserie automatisch das schärfste Bild nimmt, sowie ein Autofokus-Hilfslicht für Dämmersituationen sollen das Fotografieren so einfach wie möglich machen. Die Kamera hat Rauschunterdrückung eingebaut, unterstützt den Pictbridge-Standard zum direkten Drucken und erlaubt es, direkt in der Kamera aus einem Bild-Ausschnitt in ein eigenes Bild zu erstellen. Nikon betont besonders die intuitive Bedienung und Knopfbelegung des 4-Megapixel-Geräts, das entweder mit Akkus oder mit zwei normalen AA-Batterien betrieben werden kann.
Geliefert wird die Kamera inklusive zwei NiMH-Akkus, mit denen man laut Nikon bis zu 260 Bilder bei eingeschaltetem Display schießen kann, auch Ladegerät, Trageriemen und A/V-Kabel gehören zum Lieferumfang. Optional bietet Nikon ein Unterwassergehäuse an, das Aufnahmen in bis zu 40 Meter Tiefe erlaubt. Die Kamera läuft an Macs mit mindestens Mac-OS X 10.1.5.

Info: Nikon Web www.nikon.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
922605