1748635

4K-TV wird preiswerter

08.04.2013 | 14:09 Uhr |

Angesichts von Preisen um die 10.000 bis 25.000 Euro mag niemand so recht an einen baldigen Erfolg von 4K-Fernsehern glauben. Sony versucht sich nun mit den neuen Bravia-Modellen als Preisbrecher und senkt den Einführungspreis auf 4.999 US-Dollar.

Sony Bravia 4K
Vergrößern Sony Bravia 4K

Wer sich angesichts von Preisen um die 5000 respektive 7000 US-Dollar für einen 4K-Fernseher aus Sonys Bravia-Serie interessiert, kann zumindest aus den USA bereits am 21. April diesen Jahres seinen neuen Fernseher vorbestellen. Geliefert werden sollen die Geräte dann im Mai, die Lieferung ist im Preis inbegriffen. In Deutschland sollen die Fernseher voraussichtlich ab Juli erhältlich sein, Preise sind noch nicht bekannt.


Sony präsentierte den Bravia 55X900A und den Bravia 65X900A bereits auf der CES 2013 in Las Vegas. Die Geräte weisen Diagonalen von 55 Zoll beziehungsweise 65 Zoll auf und lösen mit der 4K-Auflösung 3.840 x 2.160 Pixel auf. 3D wird in der passiven Polfilter-Variante unterstützt, was sich bei 4K-Fernsehern aufgrund der bei Polfilter-3D reduzierten Auflösung anbietet. Sony nutzt die Polfilter-Technik auch um Multiplayerspiele an einem Fernseher aber ohne Splitscreen zu realisieren. Dabei trägt jeder der maximal zwei Spieler eine Polfilterbrille die ausschließlich "seine" Bildhälfte durchscheinen lässt - jeder Spieler sieht sein eigenes Spiel und nicht den Bildinhalt des Mitspielers. Auch hier profitieren die 4K-Fernseher von ihrer hohen Auflösung.

Da sich Blu-ray-Discs nicht für die Auslieferung von 4K-Videos eignen, will Sony den nötigen Content in Zukunft beispielsweise beim Kauf eines 4K-Medienplayers mitliefern. So liegt dem mit einer Festplatte ausgestatteten Medienplayer FMP-X1 eine Auswahl hochauflösender Filme bei, die sich direkt auf der Festplatte befinden. Zu den zehn mitgelieferten Filmen gehören beispielsweise The Amazing Spieder-Man, Total Recall 2012 und Bad Teacher. Die meisten 4K-Filme im Sony-Sortiment sind allerdings vorerst nur hochgerechnete FullHD-Versionen.

Kunden von Sonys luxuriösem 4K 84-Zoll-Fernseher (Preis dort wie hier: 25.000 US-Dollar respektive Euro) bekommen den Medienplayer kostenlos beim Kauf des Fernseher mitgeliefert. Hierzulande liegt der Player dem Fernseher trotz des 1:1 in Euro umgerechneten Preises nicht bei, zudem wird Sony den FMP-X1 in Deutschland nicht einzeln anbieten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1748635