1827872

6 Mio verkaufte iPhones für Wochenende prognostiziert

17.09.2013 | 10:15 Uhr |

Der Analyst Gene Munster von Piper Jaffray hat sich wieder mal zu Wort gemeldet und seine Erwartungen an Apple für das erste Verkaufswochenende von iPhone 5S und iPhone 5C beziffert.

Bis zum Ende des Monats werde Apple bis zu neun Millionen iPhones verkauft haben, ist sich Munster sicher.   Zwischen fünf und sechs Millionen Geräte werde Apple schon zum Verkaufsstart absetzen, rechnet Munster beide Modellreihen zusammen. Während man allerorten schon das iPhone 5C vorbestellen kann, öffnet Apple die Preorder für das iPhone 5S zeitgleich zum Verkaufsstart in den Apple Retail Stores am Freitag, 20. September. Auch Provider können vor Freitag noch keine Preise und Bedingungen für das iPhone 5S nennen.

Apple hat bislang keine Daten über die bislang eingegangenen Vorbestellungen für das iPhone 5C verraten - in den letzten Jahren hatte Apple meist am Montag nach dem Erstverkaufswochenende die ersten Erfolgsmeldungen veröffentlicht – eine Ausnahme war beispielsweise die Premiere des iPhone 3GS im Jahr 2009.

Laut Munster hat Apple bisher nur eine Million Vorbestellungen für das iPhone 5C entgegen genommen, also nur etwa halb so viele, wie es vor einem Jahr beim iPhone 5 waren. Da Apple aber heuer zwei neue Modelle in den Handel bringt, macht das Vergleiche schwierig. Im US-Apple-Store hat Apple schon die Verfügbarkeit einiger Modelle einschränken müssen: die 16-GB-Modelle ohne Netlock werden erst etwa eine Woche später bei den Kunden eintreffen, auch bei einigen 32-GB-iPhones ist mit verzögerter Lieferung zu rechnen. Der deutsche Apple Store verspricht noch bei allen Modellen Freitag als Liefertermin.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1827872