1012729

Mimo liefert 7-Zoll-USB-Monitore aus

05.02.2009 | 07:29 Uhr |

Ein Monitor mit 7 Zoll Bilddiagonale? Kein Scherz, der Hersteller Mimo sieht einige sinnvolle Anwendungsgebiete als Zweit- oder Drittmonitor.

Mimo HP 740
Vergrößern Mimo HP 740

Es kommt manchmal auf die Größe an, nur orientiert sich der Hersteller Mimo an Bedürfnisse, die auf kleinen Bildschirmen Platz finden. Die beiden 7-Zoll-LCD-Monitore UM-710 und UM-740 sollen als Zweit- oder Drittmonitor nur bestimmte Aufgaben erfüllen, etwa den Instant Messenger oder die E-Mail-Kommunikation anzeigen, den Börsenticker bereitstellen oder Photoshop-Platten aufnehmen, stellt sich der Hersteller vor. Dank Display-Link-Technologie lassen sich die kleinen Bildschirme via USB mit Mac oder PC verbinden und belegen so keinen Anschluss für externe Monitore. Beide Geräte kommen mit einer Auflösung von 800 mal 400 Pixeln, einer Helligkeit von 350 Candela pro Quadratmeter und einem Kontrastverhältnis von 400:1. Die Monotore lassen sich im Hoch- oder Querformat aufstellen. Der UM-710 kostet 130 US-Dollar, der 200 US-Dollar teure UM-740 bietet zusätzlich eine Web-Cam und Touchscreen-Unterstützung. Unter Mac-OS X lässt sich letztere jedoch nur mit einem zusätzlichen Treiber nutzen, der 30 US-Dollar extra kostet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1012729