950790

750-GB-Festplatte von OWC

02.05.2006 | 13:10 Uhr |

Das neue Modell basiert nach eigenen Angaben auf der Technik von Seagate.

Seagate hatte letzte Woche neue Festplatten mit Kapazitäten von bis zu 750 GB vorgestellt. Die Laufwerke arbeiten mit „perpendicular recording“ (senkrechte Magnetisierungsspeicherung), was eine höhere Datendichte ermöglichen soll.

Die Festplatte von OWC (Other World Computing) weist dabei drei Anschlüsse auf: Für Firewire 400, Firewire 800 und USB 2.0. Theoretisch ist auch ein Anschluss über die USB-1.1-Schnittstelle (mit langsamen 1.5 MB pro Sekunde) möglich. Die originale Seagate-Platte dagegen besitzt für den externen Betrieb nur einen Anschluss für Firewire 400 sowie USB 2.0. Die Abmessungen der Platte betragen 229 x 53 x 147 mm.

Das OWC-Modell (inklusive der Software Retrospect) kostet in den USA 600 US-Dollar. Zusätzlich gibt es Versionen, die lediglich Firewire-Anschlüsse beziehungsweise einen Firewire-400- und USB-2.0-Anschluss besitzen. Preise und Verfügbarkeit für Deutschland stehen derzeit noch nicht fest.

Info: Macworld

0 Kommentare zu diesem Artikel
950790