932036

A3-Fotodrucker von Epson

14.02.2005 | 14:27 Uhr |

Bis zum randlosen A3-plus-Format druckt der 600 Euro teure Epson Stylus Photo R1800 Fotos. Dazu verwendet der Drucker wie sein kleiner A4-Bruder Stylus Photo R800 acht einzeln tauschbare Ultrachrome-Pigmenttinten. Diese sorgen für eine sehr gute Lichtbeständigkeit, wie unser Test in der Macwelt 6/2004 (Seite 52) gezeigt hat. Einer der Patronen ist ein Gloss Optimizer, also eine Pigmenttinte ohne Farbstoff. Diese soll weiße, unbedruckte Stellen fülen und für einen einheitlichen Glanz sorgen. Neben Papier bedruckt das Gerät auch Rollenpapier bis zu A4-Breite sowie CD- und DVD-Rohlinge. Die Tröpfchengröße ist dabei bis zu 1,5 Picoliter klein. Im Vergleich sind die Tröpfchen bei HP-Tintenstrahlern vier Picoliter groß, den Rekord hält der Canon Pixma iP5000 mit einem Picoliter großen Tröpfchen. Die maximale Druckauflösung des Stylus Photo R1800 beträgt 5760 x 1440 dpi. Neben einer USB-Schnittstelle bietet das Gerät einen Firewire-Anschluss. Ab April kann man den Drucker kaufen.

Info: Epson, www.epson.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
932036