977740

AAPL: Neue Rekorde in der Kurskurve

26.09.2007 | 09:52 Uhr |

Optimistisch betrachtet Citigroup-Analyst Rich Gardner die Umsatz- und Gewinnentwicklung im noch laufenden vierten Geschäftsquartal - und schon springt der Kurs der Apple-Aktie zu einem neuen Höchsstand: Gestern erreichte das Papier ein neues Allzeithoch von über 153 US-Dollar.

An Europas Börsenplätzen macht sich der schwache Dollar im Kurs deutlich bemerkbar, aber auch hier kratzt die AAPL-Kurve an neuen Rekordmarken. Die Citigroup meint "Kaufen!" und erhöht das Preisziel.

Der neuvorgestellte iMac der vierten Generation trägt seinen Anteil zu den optimistischen Einschätzungen bei. Erhebungen der NPD Group sehen für das am 30. September zu Ende gehende Quartal Apples Computerverkaufszahlen bei 2,17 Millionen Einheiten, bislang lag die Schätzung mit 2 Millionen Macs etwas darunter. Auch die Preisreduzierung des iPhone von 599 auf 399 US-Dollar wird zu noch besseren Verkaufszahlen führen, Citigroup-Analyst Gardner geht von knapp 4 Millionen verkauften Geräten bis Kalenderjahrende aus. Gleichzeitig vermutet er ein neues Modell kurz vor der Produktion, das dann wieder etwas hochpreisiger ausfallen dürfte. Kurz nach dem gestrigen Handelsstart an der Wall Street hat der Kurs die 150-Dollar-Marke übersprungen, bis Börsenschluss kletterte der Kurs um 4,90 US-Dollar oder 3,3 Prozent auf 153,18 US-Dollar. In Frankfurt machte sich der schwache Dollar bemerkbar, weswegen der Kurs mit 106,27 US-Dollar nicht ganz die Rekordmarke erreichte. Die gesamte IT-Branche konnte von der positiven Stimmung profitieren, auch das Google-Papier erreichte einen neuen Höchststand. Für die zweite Oktober-Hälfte sind Apples Geschäftszahlen für das dann abgelaufene vierte Quartal zu erwarten, gleichzeitig legt Cupertino damit den Jahresabschluss vor.

0 Kommentare zu diesem Artikel
977740