962340

AAPL erreicht neues Rekordhoch

11.01.2007 | 07:00 Uhr |

Fans sind begeistert, Analysten mehr als zufrieden: Das iPhone kommt gut an. So setzte die Apple-Aktie auch einen Tag nach der Vorstellung des Handys aus Cupertino ihren Höhenflug fort und gelangte auf ein neues Rekordhoch.

Nach einem Plus von 4,43 US-Dollar oder 4,79 Prozent schloss AAPL an der New Yorker Technologiebörse mit 97 US-Dollar. In zweit Tagen hat das Papier um mehr als zehn US-Dollar zugelegt. In Frankfurt lag der Schlusskurs von 73,90 Euro um 3,90 Euro oder 5,57 Prozent höher als der vom Vortag.

Die Investmentbank Bear Stearns hat indes das Kursziel für Aktien von Apple nach der Vorstellung des iPhone von 120 auf 125 US-Dollar erhöht. Analyst Andrew Neff rechnet mit dem Verkauf von 7,2 Millionen iPhones im ersten Jahr, die nur teilweise die iPod-Verkäufe kannibalisieren sollten, wie aus einer Studie vom Mittwoch hervorgeht. Die Empfehlung bleibt "Outperform". Mit dem iPhone dürfte Apple den Übergang in eine neue Welt nach dem Mac-Computer und den Musikgeräten schaffen, erwartet Neff. Eine neue Wachstumswelle nehme damit klarere Konturen an. Der Bedarf an mobilen Video-Geräten, der sich mit Apple TV noch nicht durchgesetzt habe, bilde sich erst aus und dürfte eine mehrjährige Fantasie in den Wert bringen. Mit der Einstufung "Outperform" sagt Bear Stearns der Aktie für die kommenden zwölf Monaten eine im Vergleich zu anderen von den Analysten betreuten Werten überdurchschnittliche Kursentwicklung Voraus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
962340