1771097

AC-WLAN für den nächsten iMac?

22.05.2013 | 10:16 Uhr |

Der neue iMac ist gerade sechs Monate alt, offenbar arbeitet Apple bereits an der nächsten Generation. Mit an Bord sollte der neue Wlan-Standard 802.11ac sein.

Auf der chinesischen Webseite VR-Zone sind Fotos einer Platine aufgetaucht, die die zukünftige WLAN-Platine des nächsten iMac zeigen soll. Diese unterstütze den neuen WLAN-Standard 802.11ac, auch als "Gigaband-Wi-Fi" bekannt. Der Chipsatz wird hier als "Broadcom BCM94360CD" bezeichnet, einer "PCI Custom Combination Card", also eine Anfertigung nach Kundenanforderung.

Interssant ist der Fund deshalb, weil die Platine identisch zur Wi-Fi-Platine des aktuellen iMac aussieht. Dies deckt sich mit einer Meldung aus dem Januar. Laut diesem habe Apple einen Vertrag mit Broadcom abgeschlossen, dass der Zulieferer 802.11ac-Chips für die Macs der Zukunft liefern soll.

Auch beim Software-Aspekt scheint Apple sich auf den neuen Standard vorzubereiten. Bereits in einer der Beta-Versionen von Mountain Lion vom Anfang April konnten Entwickler Hinweise auf 802.11ac finden. Die mitgelieferten Frameworks "CoreWlan" und CoreWifi" sollen zukünftig das schnellere "Gigabit-Wlan" unterstützen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1771097