1980477

ADAC Auslandshelfer – ADAC bringt Notfall-App für Auslandsreisen

11.08.2014 | 08:51 Uhr |

Der ADAC hat mit „ADAC Auslandshelfer“ ein App für iOS und Android veröffentlicht. Sie soll Autofahrern in Notfällen im Ausland schnell helfen. Allerdings gibt es eine wichtige Einschränkung.

Die neue ADAC-Auslandshelfer-App vereinigt verschiedene Hilfsangebote für Notfälle im Ausland wie Autopanne, Skiunfall oder eine gestohlene Kreditkarte. Je nach Reiseland sind beispielsweise Notrufnummern rund um Unfall, Panne oder Krankheit abrufbar. Auch bei Dokumentendiebstahl oder Verkehrsverstößen im Ausland soll die für iOS und Android erhältliche App weiterhelfen.

Die ADAC Auslandshelfer App beinhaltet länderspezifische Informationen für zirka 50 Reiseländer. Die Umkreissuche für Ärzte und Krankenhäuser startet mit 16 Hauptreiseländern. Die Datenbasis würde regelmäßige über Updates erweitert, verspricht der ADAC.

Eine Kartenansicht erleichtert zudem die Suche nach entsprechenden Ärzten, Krankenhäusern oder Vertragsanwälten. Abgerundet wird das Angebot durch Erste Hilfe-Tipps und ein Medikamentenlexikon. Weitere Funktionen, beispielsweise ein Pushdienst für Reisenachrichten, sind dem ADAC zufolge noch im Aufbau.

Nach dem Download wählen Sie das Land aus, in das Sie in Urlaub fahren wollen. Dann werden die entsprechenden Daten geladen. Das erledigen Sie am besten zu Hause um teure Roaming-Gebühren zu vermeiden. Sollten Sie bereits im Ausland unterwegs sein, dann suchen Sie sich am besten ein kostenloses WLAN-Netz für den Download und die Konfiguration der App – beispielsweise in Ihrem Hotel. Nach der Einrichtung sollen „die Informationen weitestgehend offline zur Verfügung“ stehen, wie der ADAC verspricht. Roaming-Gebühren fallen laut ADAC danach nur in wenigen Fällen an, zum Beispiel für die Umkreissuche (Krankenhäuser und Ärzte).

Die neue ADAC-App „ADAC Auslandshelfer“ steht allerdings nur ADAC-Plus-Mitgliedern kostenlos zur Verfügung (das ist laut ADAC etwas mehr als die Hälfte aller ADAC-Mitglieder), alle anderen Nutzer können nur den Notruf-Button und die Direktwahl der Pannenhilfe im Ausland nutzen (in der Beschreibung zur App auf Google Play und iTunes fehlt dieser wichtige Hinweis auf die notwendige Plus-Mitgliedschaft). Sie müssen sich zudem auf www.adac.de registrieren. Die Registrierung ist auch innerhalb der App möglich. Wenn Sie bereits auf www.adac.de registriert sind, verwenden Sie Ihre bereits vorhandenen Log-In Daten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1980477