1179301

AMD verkauft Radeon-Arbeitsspeicher

09.08.2011 | 09:44 Uhr |

AMD nutzt den Markennamen "Radeon" neuerdings auch zum Verkauf von Arbeitsspeicher in drei verschiedenen Serien.

AMD verkauft Radeon-Arbeitsspeicher (c) Quelle: http://akiba-pc.watch.impress.co.jp/
Vergrößern AMD verkauft Radeon-Arbeitsspeicher (c) Quelle: http://akiba-pc.watch.impress.co.jp/
© Quelle: http://akiba-pc.watch.impress.co.jp/

AMD nutzt den Markennamen "Radeon" neuerdings auch für den Verkauf von Arbeitsspeicher. Die unter der Bezeichnung "Radeon Memory" verkauften Arbeitsspeicher-Riegel sind laut AMD "ideal geeignet für unsere CPU- und APU-Produkte".

Laut Angaben von AMD sind die "Radeon Memory"-Riegel mit je 2 GB DDR3-Speicher in den Serien "Entertainment", "UltraPro Gaming" und "Enterprise" erhältlich. Bei den Entertaiment-Riegeln wird die Datenrate mit 1333 Mbps (Timing: 9-9-9) und bei den UtraPro-Gaming-Riegeln mit 1600 Mbps (Timing: 11-11-11) angegeben. Details zu den Arbeitsspeicher der "Enterprise"-Reihe liegen noch nicht vor.

Laut der japanischen Website Akiba sind die 2-GB-DDR3-Riegel in Japan für um die 1570 Yen erhältlich, was umgerechnet einem Preis von ungefähr 14 Euro entspricht.

PC-WELT Preisvergleich: DDR3-Arbeitsspeicher

0 Kommentare zu diesem Artikel
1179301