925465

AMD verkauft erste 90nm-CPUs

16.08.2004 | 12:58 Uhr |

Nach IBM und Intel dringt jetzt auch AMD in das Marktsegment der 90nm-Prozessoren vor.

Von der Verkleinerung des Leiterbahnen-Abstandes von 130 auf 90 Nanometer versprechen sich die CPU-Hersteller einen geringeren Stromverbrauch und gleichzeitig weniger Abwärme. Dieses ist Intel mit dem Prescott allerdings noch nicht gelungen, da der Hersteller mit dem Problem von Leckströmen bei so dichten Leiterstrukturen zu kämpfen haben. Der 970FX von IBM, der im aktuellen Xserve und dem Powermac G5 Dual 2,5 GHz verbaut wird, bereitet dies durch die "Silicon-on-isulator"-Technologie (SOI) weniger Probleme, doch die Serienproduktion läuft schleppend.

Der lachende Dritte bei diesem Wettlauf könnte nun AMD sein, denn sie setzen ebenfalls das SOI-Verfahren ein und wollen nach den ersten Auslieferungen in Kürze auf die Massenproduktion umsteigen. Bis dahin muss sich die 90nm-CPU erstmal in den ersten Tests bewähren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
925465