886806

AOL: Entlassungen unter Kostendruck?

14.08.2001 | 00:00 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In der Online-Unit von AOL Time Warner stehen offenbar in größerem Maßstab Entlassungen an. Betroffen wären demnach "Hunderte" von Mitarbeitern, die Kündigungen sollen noch in diesem Monat erfolgen. Dies berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf informierte Kreise. AOL beschäftigt zurzeit rund 16.000 Menschen.

Grund für die Maßnahme seien die ehrgeizigen finanziellen Ziele, die sich der Konzern gesteckt hat. Für das laufende Geschäftsjahr sind 40 Milliarden Dollar Umsatz und ein EBITDA-Ergebnis von elf Milliarden Dollar eingeplant. Analysten zweifeln die Eckwerte bereits an, nachdem die Einnahmen im vergangenen Quartal niedriger ausfielen als vorgesehen. Im Januar hatte AOL im Rahmen der Fusion mit Time Warner bereits 725 Mitarbeiter auf die Straße gesetzt. Konzernweit fielen der Restrukturierung seinerzeit insgesamt 2400 Arbeitsplätze zum Opfer

0 Kommentare zu diesem Artikel
886806