872623

AOL-Time Warner bald Realität

26.06.2000 | 00:00 Uhr |

Die Aktionäre des weltgrößten Onlineunternehmens
America Online und des Medienriesen Time Warner haben die geplante
Fusion mit überwältigender Mehrheit gebilligt.

Dies teilten beide Unternehmen nach den außerordentlichen
Hauptversammlungen mit. In Tyson Corner (Virginia) stimmten 97
Prozent der America-Online-Aktionäre für den Zusammenschluss, in New
York 99 Prozent der Time Warner-Aktionäre.

America Online (AOL) übernimmt Time Warner im Zuge eines
Aktientauschs für 123 Milliarden Dollar (255 Mrd DM/130 Mrd Euro). Es
entsteht der weltgrößte Medien- und Onlinekonzern mit einem Umsatz
von rund 40 Milliarden Dollar.

Es stehen noch die Genehmigungen der Wettbewerbsbehörden in
Washington und Brüssel aus. Wahrscheinlich werden die beiden
Unternehmen Zugeständnisse machen müssen, um grünes Licht für die die
Mammutfusion zu erhalten. Die Fusion soll im Herbst über die Bühne
gehen.

Time Warner erhielte über die Fusion für seine zahlreichen
Magazine und andere Publikationen Zugang zu den 23 Millionen AOL-
Kunden und zum Internet. AOL wird im Gegenzug die Inhalte der Time
Warner-Publikationen und deren Film- und Fernsehprogramme nutzen
können. Außerdem erhält AOL über die Time Warner-Kabelfernsehnetze
eine wichtige Breitbandschiene für seine Onlinedienste. Time Warner
ist der zweitgrößte amerikanische Kabelfernsehanbieter der USA. dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
872623