877442

AOL Time Warner mit kräftigem Umsatzanstieg

18.04.2001 | 00:00 Uhr |

Der weltgrößte Online- und Medienkonzern AOL Time
Warner Inc. hat im ersten Quartal 2001 seinen Umsatz gegenüber der
Vorjahresvergleichszeit deutlich um neun Prozent auf 9,1 Milliarden
Dollar (20,1 Mrd DM/10,3 Mrd Euro) gesteigert.

Auf Grund fusionsbezogener Kosten und anderer Sonderfaktoren fiel
ein Verlust von 1,4 (Vorjahresvergleichszeit: 1,5) Milliarden Dollar
an. Dies hat AOL Time Warner am Mittwoch mitgeteilt. Der Gewinn vor
Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Sonderfaktoren stieg um 20
Prozent auf 2,1 Milliarden Dollar.

AOL Time Warner war durch den Zusammenschluss des weltgrößten
Online-Unternehmens America Online und des weltgrößten
Medienunternehmens Time Warner entstanden. Unternehmenschef Jerry
Levin hob hervor, dass die Gesellschaft in ihrem ersten Quartal nach
dem Zusammenschluss «alle wichtigen Betriebs- und Finanzziele
erreicht oder übertroffen hat».

AOL Time Warner steigerte die Zahl der Kunden um knapp 16 Prozent
auf mehr als 133 Millionen. Der AOL-Dienst verbuchte im ersten
Quartal einen Kundenzuwachs von mehr als zwei Millionen auf 28,8
Millionen.

Der Quartalsumsatz stieg bei AOL auf 2,1 (1,8) Milliarden Dollar,
im Kabel-TV-Bereich auf 1,6 (1,4) Milliarden Dollar, in der
Filmsparte auf 2,2 (1,9) Milliarden Dollar, bei den TV-Netzen auf 1,7
(1,6) Milliarden Dollar und bei den Verlagen auf 966 (939) Millionen
Dollar. In der Musiksparte fiel der Umsatz auf 881 (934) Millionen
Dollar. Davon gehen 428 (324) Millionen Dollar für
zwischenbetriebliche Umsätze ab.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
877442