892856

AOL für Mac-OS X in Version 10.2

13.08.2002 | 16:20 Uhr |

Der Onlinedienst hat seine Zugangssoftware in der aktuellen Fassung beschleunigt und an Aqua angepasst. Die Lokalisierung steht noch aus.

München/Macwelt - Willige Tester in Deutschland müssen noch warten, bis sie eine lokalisierte Version von AOL für Mac-OS X zum Herunterladen erhalten. In den USA dagegen ist die aktuelle Ausgabe von "AOL for Mac OS X 10.2", die seit kurzem erhältlich ist, schon weit fortgeschritten. Mac-Kolumnist Adam Robert Guha jedenfalls äußerte sich bei LowEndMac bereits über die Beta-Version - die im Wesentlichen der jetzt offiziellen Ausgabe entspricht - sehr positiv und titelt: "AOL 10.2 Preview Pretty Impressive". Vor allem der integrierte Internet-Browser auf der Basis von Mozilla mit der Gecko-Engine lade Webseiten und Grafiken sehr schnell, die Schriftdarstellung nutze die Zeichenglättung von Mac-OS X 10.1.5. Außerdem verfüge es nun über fast alle Möglichkeiten, die AOL 6 und 7 für die Windows-Version bieten. Tatsächlich erscheint im Info-Fenster von AOL für Mac-OS X die Versionsnummer "10.2". Beta-Tester in den USA haben keine Probleme mit der Entwicklerversion des Jaguar berichtet. Das neue AOL für Mac-OS X läuft nativ unter dem Unix-Betriebssystem von Apple und unterstützt QuickTime 6, sowie Apples Instant Messenger iChat und erlaubt, seine Favoriten, E-Mail, Buddy-Liste und das Adressbuch auch von anderen Computern aus zu verwalten. Systemanforderung ist mindestens Mac-OS X 10.1. Wer sich von "AOL for Mac-OS X" einen eigenen Eindruck verschaffen möchte, gibt als AOL-Mitglied in der Browser-Zeile von AOL das Kennwort "us beta" ein und kann die 17,7 MB große Datei "GM AOL" (Golden Master-Version) herunterladen. Die direkten Links zu aol.com und auch auf der US-Seite von AOL selbst bescheren bislang noch die Vorläufer-Version im jetzt veralteten Look-and-Feel. Eine Einwahl von Deutschland aus ist uns auch mit der AOL-üblichen 01914-Nummer bisher nicht gelungen, die US-Version scheint mit dem deutschen Fernmeldenetz nicht kompatibel zu sein. Zwar hat die AOL-Software den ISDN-Adapter in Gang gesetzt und eine Verbindung mit 64.000 Bauds hergestellt - aber bei der Verifizierung der Netzwerk-Verbindung brach der Kontakt in allen Fällen kommentarlos ab. AOL Deutschland konnte gegenüber Macwelt keine Auskunft erteilen, ob und ab wann mit einer lokalisierten und voll funktionsfähigen Fassung zu rechnen ist. Weitere Informationen und Impressionen zur neuen AOL-Software liefern auch unsere US-amerikanische Schwesterseite Maccentral und Apple mit einer ausführlichen Vorstellung von AOL für Mac-OS X.
Die neue Oberfläche der AOL-Software und das neu gestalte Logo hält der Verfasser dieses Beitrages für eine der optisch schönsten Neuentwicklungen für Mac-OS X Schade nur, dass eine funktionsfähige und lokalisierte Version noch nicht vorliegt. tha
Info: Artikel bei LowEndMac

0 Kommentare zu diesem Artikel
892856