874278

AOL muss Verbindungen zu Bertelsmann lösen

12.10.2000 | 00:00 Uhr |

Die EU-Kommission hat von dem US-Onlinedienst AOL
verlangt, die Bande zu dem deutschen Medienkonzern Bertelsmann zu
lösen. Dieses sei eine der Bedingungen für das grüne Licht zur
Mammutfusion mit Time Warner, entschied die Kommission am Mittwoch in
Brüssel.

Die Kommission schrieb: «Da Time Warner und Bertelsmann zusammen
ungefähr ein Drittel des europäischen Marktes für
Musikverwertungsrechte beherrschen, würde das neue Unternehmen somit
die bedeutendste Quelle von Musikverwertungsrechten in Europa
kontrollieren.»

Bis zu dem Ausstieg von Bertelsmann bei AOL Europe und dem
französischen Gemeinschaftsunternehmen AOL Compuserve werde es
Übergangsregelungen geben, damit die Beziehungen zwischen AOL und dem
Gütersloher Konzern nicht zu eng werden. «So wird AOL/Time Warner
nichts unternehmen, was dazu führen könnte, dass die
Bertelsmann-Musik im Internet nur über AOL zugänglich ist und so
formatiert wird, dass sie sich nur noch mit der AOL-Player-Software
abspielen lässt», entschied die Kommission.

dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
874278